huscarl.at
EditorialMarktlebenWissenschaftMusikKulturVereineChronikVermischtesKurzWahlRadioVideoSzeneSuche
in der Community anmelden
Wissenschaft / Archäologie / Museen


Kurznachrichten

22.12.2013 13:09
(c) Bildzitat www.thanhniennews.com
In der Provinz Bac Kan im nordöstlichen Vietnam wurden mehr als 6.000 Jahre alte Grabstätten entdeckt.
Nachricht kommentieren
externer Link Artikel "thanhniennews.com"


Neuerscheinung: Der Cranach-Altar zu Neustadt an der Orla (1513)
22.12.2013 12:49
(c) Verlag Schnell und Steiner
Am 18. Dezember erschien in Erstauflage das Werk "Der Cranach-Altar zu Neustadt an der Orla (1513)" aus dem Verlagshaus Schnell & Steiner.
Nachricht kommentieren
externer Link Buchbeschreibung Schnell und Steiner


21.12.2013 20:30
(c) LWL
Wer ein komplettes Stück westfälischer Archäologie im wahrsten Sinne mit Händen greifen will, kommt jetzt zum Zuge. Ab sofort liegt die vollständige Arbeit der Archäologen aus Westfalen und Lippe aus dem Jahr 2012 in kompakt gedruckter Form in den Buchläden. In dem reich bebilderten, ausführlichen Rückblick auf das archäologische Jahr 2012 berichten 100 Autoren unter dem Titel "Archäologie in Westfalen-Lippe 2012" in 74 Beiträgen auf 304 Seiten von den interessantesten Ausgrabungen und Funden, den spannendsten Forschungsergebnissen und den größten Ausstellungen des vergangenen Jahres.
Nachricht kommentieren
externer Link Original-Pressemitteilung LWL Landschaftsverband Westfalen-Lippe


LWL zeichnet restaurierte St. Petrikirche als Denkmal des Monats aus
14.12.2013 09:14
(c) LWL/Kretzschmar
Die Ausmalung der evangelischen St. Petrikirche in Soest gehört zu den ältesten und umfangreichsten in Westfalen. Sie wurde neben dem Dachwerk und dem Putz des Innenraums in den vergangenen Monaten restauriert. Deshalb hat der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) die St. Pertrikirche als Denkmal des Monats Dezember ausgezeichnet.
Nachricht kommentieren
externer Link Original-Pressemitteilung LWL Landschaftsverband Westfalen-Lippe


Obsidianhandel in der Jungsteinzeit [1]
10.12.2013 06:23
(c) Bildzitat Science Direct
Bereits vor 6.000 Jahren existierten gut strukturierte Handelswege, auf denen wertvolle und gefragte Güter über tausende von Kilometern im- und exportiert wurden.
Nachricht kommentieren
externer Link Science Direct


05.12.2013 08:29
(c) Liebighaus
Heute Abend findet ein öffentlicher Vortrag über Grabungsfortschritte in Nigeria statt.
Nachricht kommentieren
externer Link Uni Frankfurt
externer Link Liebighaus Frankfurt


03.12.2013 18:35
(c) LWL/Thomas Maas
In Unna fühlten sich schon die Germanen am Alten Hellweg heimisch: Es waren nicht die Römer, denen die Archäologen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) in einem Industriepark in Unna südlich der Bundesstraße 1 auf der Spur waren. Anders als öffentlich spekuliert haben die Untersuchungen keine Hinweise auf römische Vergangenheit an dieser Stelle erbracht. Überraschungen kamen dennoch in den Suchschnitten zutage: Einheimische Germanen hatten sich hier vor 2.000 Jahren niedergelassen, deutlich früher als ursprünglich vermutet.
Nachricht kommentieren
externer Link Original-Pressemitteilung LWL Landschaftsverband Westfalen-Lippe


03.12.2013 18:27
(c) FH Wismar
Ein dreitägiges Kolloquium über Ordnung und Organisation in Ägypten soll dieser Tage mit qualitativ hochwertigen Vorträgen und der Anwesenheit internationaler Experten in Wismar abgehalten werden.
Nachricht kommentieren
externer Link FH Wismar


02.12.2013 09:52
(c) Bildzitat
Die Ausstellung „Nok – Ein Ursprung afrikanischer Skulptur“ bietet noch bis ins erste Quartal des neuen Jahres tiefe Einblicke in die Welt der früheisenzeitlichen Nok-Kultur.
Nachricht kommentieren
externer Link Archäologie Online
externer Link Ausstellungsinfo


Jahrhundertwinter im Jahr 1258
01.12.2013 15:17
(c) Gemeinfrei. Bildquelle: Wikipedia
Die Menschen im 13. Jahrhundert erlebten ein „Jahr ohne Sommer“ – eines, das Eddard Stark mit seinen Worten „Der Winter naht“ bestimmt prophezeit hätte, wäre er eine reale Figur des Mittelalters gewesen.
Nachricht kommentieren
externer Link Wissenschaftlicher Artikel auf "pnas.org"
externer Link Artikel auf "zeit.de"


26.10.2013 17:43
(c) LWL/Spiong
Gerechnet haben sie nicht damit, dass plötzlich ein Stück Hellweg unter ihren Füßen auftaucht. Der Boden unter dem Fachwerkhaus an der Heiersstraße 14 in Paderborn hat jedoch schon einige Überraschungen für die Archäologen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) bereit gehalten. Aus dem 12. Jahrhundert stammt das Pflaster der für Westfalen wegweisenden Straße.
Nachricht kommentieren
externer Link Original-Pressemitteilung LWL Landschaftsverband Westfalen-Lippe


25.10.2013 10:55
(c) Logo ÖAI / Gemeinfrei
Das ÖAI lädt am Montag, 4. November 2013 zur Doppel-Buchpräsentation im Ephesos-Museum Wien.
Nachricht kommentieren
externer Link PDF-Einladung des ÖAI


15.10.2013 15:55
(c) ÖAI 2013
»Strebersdorf im Burgenland (Österreich) – Ein Zentrum frührömischer Eisenverarbeitung an der Bernsteinstraße« - Internationales Symposium und Vortrag.
Nachricht kommentieren
externer Link Veranstaltungsinfo ÖAI


11.10.2013 11:37
(c) LWL/Menne
Das Fragment eines eisenzeitlichen Armrings konnte bei Bohrstock-Untersuchungen der Wallburg "Bruchhauser Steine" freigelegt werden.
Nachricht kommentieren
externer Link Original-Pressemitteilung LWL Landschaftsverband Westfalen-Lippe


Restaurierung des ephesischen Hadrianstempels hat begonnen
10.10.2013 12:07
(c) ÖAI 2013
Die wichtigen Restaurierungsarbeiten des Hadrianstempels von Ephesos (Türkei) wurden nun aufgenommen.
Nachricht kommentieren
externer Link ÖAI - Der Hadrianstempel an der Kuretenstraße


11. und 12. Oktober 2013: Syene-Vortrag und -Workshop
07.10.2013 13:24
(c) Logo ÖAI / Gemeinfrei
ÖAI präsentiert neueste Forschungsergebnisse zum Grabungsprojekt Assuan/Syene/Ägypten.
Nachricht kommentieren
externer Link Einladung zum Vortrag
externer Link Programmflyer Syene-Workshop (PDF)


21.09.2013 09:58
(c) LWL/Burgemeister
Sie hat inzwischen weltweit Fans - nicht nur unter Burgenexperten. Die Holsterburg bei Warburg (Kreis Höxter) ist mit ihrem für Westfalen einmaligen achteckigen Grundriss eine Rarität. Was genau die Fachleute des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) sowie der Universitäten Mainz und Köln in diesem Jahr herausgefunden haben und was sich in, um und unter ihr versteckt, können Interessierte am Dienstag, 24. September, herausfinden, Dann ist die Grabung zur Besichtigung geöffnet.
Nachricht kommentieren
externer Link Original-Pressemitteilung LWL Landschaftsverband Westfalen-Lippe


Geschichtslernen in biographischer Perspektive
18.09.2013 07:15
(c) Georg-August-Universität Göttingen
XX. Zweijahrestagung der Konferenz für Geschichtsdidaktik (KGD) mit dem Titel "Geschichtslernen in biographischer Perspektive. Nachhaltigkeit − Entwicklung − Generationendifferenz".
Nachricht kommentieren
externer Link Original-Pressemitteilung IDW InformationsDienst Wissenschaft
externer Link historicum.net - Geschichtswissenschaften im Internet


18.09.2013 07:05
(c) LWL/Stefan Brentführer
Forscher gehen Bestattungsriten der Römer auf den Grund
Nachricht kommentieren
externer Link Original-Pressemitteilung LWL Landschaftsverband Westfalen-Lippe


16.09.2013 13:31
(c) LWL/Spiong
Forschungsprojekt der LWL-Archäologen mit der Uni Münster
Nachricht kommentieren
externer Link Original-Pressemitteilung LWL Landschaftsverband Westfalen-Lippe



Artikel und Berichte


Die Wittelsbacher und die Kurpfalz im Mittelalter
04.08.2014 22:00
Verlag Schnell+Steiner
In der eigentlich als Tagungsband herausgegebenen Aufsatzsammlung finden Liebhaber hoch- und spätmittelalterlicher Politik reichhaltigen Lesestoff auf fachlichem Spitzenniveau zur Familiengeschichte der Wittelsbacher Königsfamilie.

interner Link Volltext lesen / zum Artikel...


Heilige Röcke. Kleider für Skulpturen in Kloster Wienhausen.
10.07.2013 20:02
Verlag Schnell + Steiner
„Heilige Röcke. Kleider für Skulpturen in Kloster Wienhausen“ beschäftigt sich mit den Gewändern mittelalterlicher Skulpturen des Klosters Wienhausen. Entstanden ist ein sehens- und lesenswerter Sammelband, der den Bekleidungsbestand übersichtlich darlegt und erklärt.

interner Link Volltext lesen / zum Artikel...


Wikingerzeitlicher Häuptlingssitz in Borre, Südnorwegen enteckt
24.05.2013 10:51
Ludwig Boltzmann Institut
Die Jahrtausende währende Besiedlung Europas durch den Mensch hat archäologische Spuren im Boden hinterlassen - Spuren die mit modernster zerstörungsfreier Messtechnik am Computerbildschirm wieder sichtbar gemacht werden können. Das Ludwig Boltzmann Institut für Archäologische Prospektion und Virtuelle Archäologie (LBI ArchPro) kartierte in den letzten drei Jahren mit seinen europäischen Partnern mit modernster Technologie flächendeckend den Untergrund bedeutender wikingerzeitlicher Fundstellen in Südnorwegen. Die vom LBI ArchPro untersuchten, als UNESCO Weltkulturerbe nominierten Landschaften rund um die berühmten Schiffsgräber von Gokstad und Oseberg und den bedeutenden südnorwegischen Bestattungsplatz Borre mit den größten wikingerzeitlichen Grabhügeln Skandinaviens offenbarten bis dahin unbekannte Siedlungsmuster. Im Winter 2013 wurde vom österreichisch-norwegischen Team mit neuen, speziell für den Wintereinsatz auf verschneiten Flächen entwickelten Bodenradarsystemen ein in seiner Struktur einzigartiger Häuptlingssitz in Borre entdeckt.

interner Link Volltext lesen / zum Artikel...


Dritter Jakobsweg in Westfalen startet mit "Pilger-App"
22.05.2013 13:07
LWL Landschaftsverband Westfalen-Lippe
In Minden ist der dritte durchgehende Weg der Jakobspilger durch Westfalen feierlich eröffnet worden. Nach den Strecken von Osnabrück nach Wuppertal und von Höxter nach Bochum hat die Altertumskommission für Westfalen im Auftrag des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) die alte Fernhandelsroute von Minden über Herford, Bielefeld und Lippstadt nach Soest wissenschaftlich erforscht. Inzwischen sei der 145 Kilometer lange Pilgerweg nach historischem Vorbild auch komplett ausgeschildert, so LWL-Direktor Dr. Wolfgang Kirsch bei der Eröffnung am Donnerstag (11. April) in Minden.

interner Link Volltext lesen / zum Artikel...


Experten bestätigen paläontologischen Sensationsfund in Tirol
16.05.2013 12:52
Silvio Renesto
Durch einen glücklichen Zufall gelangte ein auf den ersten Blick wenig ansehnliches Fossil an die Universität Innsbruck. Nach einer genauen Analyse des oberhalb Seefelds gefundenen Fossilstücks durch italienische Experten steht nun fest: Es handelt sich dabei um ein fast komplettes Skelett eines ausgestorbenen Reptils mit dem Namen "Langobardisaurus pandolfii" – ein kleinwüchsiger Saurier-Verwandter mit langem Hals und langem Schwanz.

interner Link Volltext lesen / zum Artikel...


Norwegischer Gletscher gibt vorwikingische Wolltunika frei [1]
23.03.2013 11:11
Bildzitat NBC News
Vergangenen Dienstag erklärten norwegische Wissenschaftler, die globale Erwärmung sei ein Segen für die Archäologie: Ein schmelzender Gletscher im Süden Norwegens gab vor 2 Jahren 2.000 Meter über dem Meeresspiegel eine bemerkenswert gut erhaltene Wolltunika aus vorwikingischer Zeit frei. Nun wurden Details zum Fund herausgegeben.

interner Link Volltext lesen / zum Artikel...


Auf der Suche nach dem geheimen Fluchtgang der Burg Clam
13.12.2012 12:51
Florian Machl
Am 12. Dezember begab sich Josef Weichenberger, Archivar des Landes OÖ und Erdstall-Experte, mit einem Grabungsteam auf die Suche nach einem geheimen Fluchtgang auf Burg Clam (OÖ, nahe Grein). Alten Erzählungen nach, die dem Burgherren Carl Philip Clam Martinic überliefert wurden, sollte sich im Bereich der hintersten Verteidigungslinien der Burg ein unterirdischer Gang befinden. Dieser wäre eingestürzt, über dem Eingang befände sich eine schwere Granitplatte. Huscarl.at initiierte in Absprache mit dem Bundesdenkmalamt die Grabungsarbeiten und berichtet exklusiv über die Ergebnisse.

interner Link Volltext lesen / zum Artikel...


Originalgetreue Rekonstruktion: Kurierschach des Mittelalters [8]
06.11.2012 09:40
Reichsöllner
Ein junges Grazer Unternehmen hat eines der ältesten mittelalterlichen Schachspiele - das Kurierschach - unter Beachtung der wichtigsten und ältesten Überlieferungen originalgetreu rekonstruiert und bietet dieses in seinem Spieleportal zum Kauf an. Den mittelalterbegeisterten Spieler erwartet eine detailgetreue Nachbildung unter Verwendung authentischer Materialien, ideal zum Eintauchen in die Welt des mittelalterlichen Spiels. Ein ausführlich erläutertes Regelwerk liegt bei. Aber worum handelt es sich überhaupt beim Kurierschach?

interner Link Volltext lesen / zum Artikel...


Fünfbändiges Standardwerk zu 700 Jahren Baugeschichte der Wiener Hofburg
29.10.2012 14:11
Manfred Seidl / Bildquelle: Österreichische Akademie der Wissenschaften
Mit der Publikation „Die Wiener Hofburg 1835–1918. Der Ausbau der Residenz vom Vormärz bis zum Ende des ‚Kaiserforums‘“ liegt der erste Band eines neuen, fünfbändigen Standardwerks zur Wiener Hofburg vor. Der Band bietet eine Vielzahl neuer Erkenntnisse zum kaiserlichen Palast als „Kommunikationsort“, zu monarchischen Planungsutopien und idealen kaiserlichen Wohnsphären. So lässt sich genauer als bisher darstellen, wie sich das kaiserliche „Raummanagement“ (die Verteilung von Appartements unter den Mitgliedern der Kaiserfamilie) entwickelte. Dass der Stellenwert der historischen Teile der Hofburg – gerade gegenüber den gigantomanischen Ausbauprojekten – erheblich größer war als gedacht, kann nun anhand der neuen Publikation nachvollzogen werden. Immerhin wurden alte Fassadenverputze penibel erhalten, um die Altehrwürdigkeit der Residenz zu demonstrieren. „Andererseits erweist sich die Hofburg des 19. Jahrhunderts als komplexes künstlerisches und funktionelles Gebilde, in dem kaum eine durchgehende Entwicklungslinie auszumachen ist“, erklärt der Herausgeber, der Kunsthistoriker Werner Telesko. Die weiteren vier Bände der Publikationsreihe werden bis 2014 im Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften vorliegen.

interner Link Volltext lesen / zum Artikel...


Neues aus Spätmittelalter und Barock
19.10.2012 12:11
LDA Halle/J. Frase
Als Fund des vergangenen September 2012 präsentiert das Landesdenkmalamt für Denkmalpflege und Archäologie in Sachsen-Anhalt einen spätmittelalterlichen bis barockzeitlichen Friedhof im Burgenlandkreis. Das Gräberfeld offenbart interessante neue Erkenntnisse zu Grabbeigaben, die bei christlichen Beisetzungen, vor allem aus diesen Epochen, als äußerst unüblich gelten.

interner Link Volltext lesen / zum Artikel...


Gelehrtenstreit um frühbuddhistische Figur aus Meteoritenmetall [12]
17.10.2012 23:29
Elmar Buchner
Ende September ging die Nachricht wie ein Lauffeuer durch die Weltpresse. „Nazi-Buddha aus dem Weltraum“. Dass nach derart reißerischen Titeln keine seriöse Aufarbeitung eines Fundstückes zu erwarten ist, war der Redaktion völlig klar. Inzwischen wird von manchen Medien ein öffentlich ausgetragener Streit zwischen Experten berichtet. Von einer Fälschung aus dem 20. Jahrhundert ist die Rede. Auch Huscarl hat keine endgültige Erklärung für das faszinierende Stück anzubieten – aber vielleicht einige neue Denkanstöße.

interner Link Volltext lesen / zum Artikel...


Die Wiener Tafelmalerei der Gotik um 1400
04.10.2012 09:31
Böhler Verlag
Bei der Kunst um 1400 handelt es sich auf wiener als auch gesamteuropäischer Ebene um einen eigenständigen Abschnitt der bildenden Kunst. Im vorliegenden Band von Dr. Jörg Oberhaidacher soll ein neues Bild der Wiener Tafelmalerei um 1400 gezeichnet werden. Berücksichtigt werden besonders die Grundlagen - wie die Kriterien der Lokalisierung nach Wien, aber auch die Rolle von Wanderkünstlern, die für die Verbreitung der Kunst um 1400 so bedeutend waren.

interner Link Volltext lesen / zum Artikel...


Älteste Metallverarbeiterin der Geschichte ausgegraben? [2]
03.10.2012 16:10
Urgeschichtemuseum Asparn/Zaya
Das Ur- und Frühgeschichtemuseum in Asparn an der Zaya informierte gestern im Zuge einer Pressemitteilung offiziell über einen bahnbrechenden Fund, der die Geschlechterrolle der Bronzezeit vollkommen auf den Kopf stellt. Wurde tatsächlich die älteste Metallverarbeiterin der Geschichte in einem Geitzendorfer Grab entdeckt?

interner Link Volltext lesen / zum Artikel...


Die Zeitreise Hartberg [2]
27.09.2012 11:15
Barbara Schachinger
Am 15. und 16. September fand im steirischen Hartberg eine Veranstaltung mit dem Namen "Zeitreise Hartberg" statt. Bereits die Ankündigung der Veranstaltung weckte hohe Erwartungen bei Teilnehmern und Besuchern.

interner Link Volltext lesen / zum Artikel...


Burgenbau Friesach: Fusion von Forschung und Tourismus [3]
25.07.2012 12:39
Burg Friesach Errichtungs-GmbH
In Friesach entsteht seit einigen Jahren eine Burg – und zwar in mittelalterlicher Tradition und Bauweise. Die Kleidung der Arbeiter, ihre Behelfsmittel wie auch Werkzeuge entsprechen historischen Funden. 2009 wurde die Baustelle feierlich eröffnet – 2012 stehen einige Änderungen an. Huscarl befragte dazu Mag. Gerhard Krenn von der Burg Friesach Errichtungs GmbH.

interner Link Volltext lesen / zum Artikel...


Unters Kleid geschaut [5]
17.07.2012 16:55
Institut für Archäologie, Uni Innsbruck
2008 wurde auf Schloss Lengberg in Osttirol bei Umbauarbeiten zwischen zwei Stockwerken "Dämmmaterial" aus dem 15. Jahrhundert gefunden. Bei näherer Betrachtung stieß man auf eine Sensation: Unter anderen fand man Textilreste, die eindeutig als Büstenhalter identifiziert werden konnten! Zudem kam eine vollständig erhaltene männliche Unterhose zum Vorschein.

interner Link Volltext lesen / zum Artikel...


Mythos Dunkelgräfin - Wer war sie wirklich?
06.07.2012 08:41
Gemeinfrei. Bildquelle: Wikimedia. Marie Therese Charlotte von Heinrich Füger, 1778
Mehr als hundert Jahre schon hält sich das hartnäckige Gerücht, die sogenannte "Dunkelgräfin" von Hilsburghausen wäre die Tochter Marie Antoinettes gewesen. Nun soll das Geheimnis gelüftet werden...

interner Link Volltext lesen / zum Artikel...


30 Jahre experimentelle Archäologie
21.06.2012 09:33
Urgeschichtemuseum
Um dem archäologischen „Nachwuchs“ mit der Praxis hinter der Theorie vertraut zu machen, findet seit 30 Jahren die Lehrveranstaltung „Experimentelle Archäologie“ der Universität Wien im Freilichtmuseum des Urgeschichtemuseums in Asparn/Zaya statt. Im deutschsprachigen Raum ist dies die älteste Lehrveranstaltung dieser Art! Heuer, im Jubiläumsjahr, wird die Lehrveranstaltung vom 28. Juni – 1. Juli mit über 100 Studenten von den Universitäten aus Wien, Brünn, Bratislava, Göttingen, Erlangen und Berlin im Freigelände des Urgeschichtemuseums stattfinden. Sie ist somit die größte und bedeutendste Lehrveranstaltung für Experimentelle Archäologie im gesamten europäischen Raum.

interner Link Volltext lesen / zum Artikel...


Neue Beweise für Schädel-Operationen im mittelalterlichen Spanien [3]
14.06.2012 09:20
Gemeinfrei. Bildquelle: Wikimedia
Schädeloperationen wurden bereits seit dem Neolithikum durchgeführt - manchmal mehr, manchmal weniger erfolgreich. Und es gibt äußerst selten Funde, die solche medizinische Praktiken auch im Mittelalter beweisen - wie jüngst eine archäologische Untersuchung in Spanien.

interner Link Volltext lesen / zum Artikel...


Ein hochmittelalterliches Schwert aus dem Donauschotter bei Steyregg [3]
13.06.2012 17:28
(C) Ruprechtsberger / Nordico Museum
Gut eineinhalb Jahre lang mußte darauf gewartet werden, doch die in akademischen Kreisen alles andere als lange Wartezeit zahlte sich aus: Im Februar 2012 erschien die von vielen sehnsüchtig erwartete Publikation zum hochmittelalterlichen Schwertfund des Jahres 2010 nahe Linz. Hochkarätige Wissenschaftler haben jedes erhaltene Detail analysiert und dabei einen riesigen Aufwand betrieben: Sowohl was die verwendeten Mittel, die Vergleichsanalysen und das Hinzuziehen internationaler Experten betrifft. Herausgekommen sind 52 Seiten wissenschaftlicher Text, reichhaltig bebildert - ein absolutes Muß für jeden, der sich mit hochmittelalterlichen Waffen auf einem hohen Niveau auseinandersetzt.

interner Link Volltext lesen / zum Artikel...


Vielfältige Mauerfunde auf Burgruine Reichenstein
23.05.2012 21:10
(C) Florian Machl
Auf Burgruine Reichenstein entsteht derzeit für ein Planbudget von 1,67 Millionen Euro das Oberösterreichische Burgenmuseum, dessen Dauerausstellung die Zeit vom 11. bis zum 17. Jahrhundert abdecken soll. Die beim Bau entdeckten, weitläufigen Mauerfunde sind zweifelsfrei spannend. Über ihr "unerwartetes Auftauchen" aber auch den vermeintlichen "Sensationsgehalt" kann man jedoch streiten.

interner Link Volltext lesen / zum Artikel...


Prähistorische Textilkunst in Mitteleuropa
10.05.2012 07:28
NHM Wien
In der Antike war besonders das Spinnen und Weben sehr mythologisch geprägt, doch eigentlich liegen die Wurzeln des Textilhandwerks, welches uns bis heute in weiter entwickelter Form begleitet, bereits viel weiter zurück im „Dunklen“ der Schriftlosigkeit der Prähistorik.

interner Link Volltext lesen / zum Artikel...


Historische Chemie: Byzantinischen Farbrezepten auf der Spur
31.03.2012 12:20
Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
In dieser Publikation werden erstmals 80 Rezepte aus 24 Handschriften in 11 Bibliotheken herausgegeben, die die Zubereitung von Schwarztinten, Farbtinten und Grundierungen für die Miniaturenmalerei aus byzantinischer Zeit (bis 15. Jh.) behandeln. Im ersten Teil sind die Texte (nach der literarischen Methode) ediert, übersetzt und mit philologischen und sachlichen Anmerkungen versehen. Im zweiten Teil gibt ein technologischer Kommentar Einblicke in die Rekonstruktion und Analyse der Rezepte, behandelt dann in einem alphabetischen Glossar die in den Rezepten erwähnten Begriffe, Produkte und Anwendungsmethoden und zeigt Ergebnisse physikalisch-naturwissenschaftlicher Untersuchungen von Tinten in Originalhandschriften und vergleicht sie mit schriftlich überliefertem Material. Ein Glossar der griechischen Termini, ein allgemeiner Index und 12 teilweise farbige Tafeln schließen den Band ab, der ein Handbuch zur realienkundlichen Erschließung griechischer Handschriften und zur mittelalterlichen Buchkultur darstellt.

interner Link Volltext lesen / zum Artikel...


Erdbebensicherheit historischer Gebäude berechnen
05.03.2012 11:25
Universität Innsbruck
Das Erdbebenrisiko wurde in Österreich bis vor relativ kurzer Zeit unterschätzt. Der verstärkte Ausbau von Gründerzeithäusern in Ballungszentren macht es heute aber notwendig, die Erdbebensicherheit historischer Gebäude zu kennen. Wissenschaftler der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck entwickelten ein Rechenmodell, das die plastischen Tragreserven dieser Gebäude aufzeigt. Berechnet werden diese Daten am neuen Supercomputer MACH.

interner Link Volltext lesen / zum Artikel...


Ausstellungseröffnung: Hallstattfarben im NHM
20.02.2012 10:15
NHM Wien
Eine ganz besondere Kombination aus experimenteller Archäologie und jungem Kunsthandwerk in Zusammenarbeit mit der Akademie der Angewandten Kunst Wien präsentiert das Naturhistorische Museum Wien mit seiner neuen Ausstellung "Hallstattfarben". Mit dieser neuen Idee zeigt das Museum, dass es auch mehr kann, als Schaukästen aufzustellen.

interner Link Volltext lesen / zum Artikel...


Nachrichtenarchiv
Radio Aena

Steam Dreams

Kultur- und Veranstaltungsgemeinschaft Eulenspiel



Fantasy Flagship

Huscarl Diskussionsforen

Miroque - das Magazin

Der Bogenstand Gesierich

Vehi Mercatus

Isi's Spezereyen




Noch schneller informiert:
Huscarl auf Facebook



Dieser Huscarl-Artikel ist mir eine kleine Spende wert: