huscarl.at
EditorialMarktlebenWissenschaftMusikKulturVereineChronikVermischtesKurzWahlRadioVideoSzeneSuche
in der Community anmelden
Über huscarl.at


Das Projekt - von 2007 bis heute
2. 11. 2011 (update)

Das Projekt Huscarl.at wurde Anfang 2007 von Florian Machl ins Leben gerufen. Der Name Huscarl steht für zweierlei Dinge. Im frühmittelalterlichen Skandinavien wurden so die engsten Leibwächter der externer Link Jarls genannt. Jarl wiederum war dort der Titel für Stammesfürsten. externer Link Huscarle waren also professionelle Elitekrieger des Frühmittelalters. Außerdem gibt es seit einigen Jahren einen Freikampf-Stil für frühmittelalterliches Fechten, der unter dem Namen Huscarl bekannt ist.

Das Online Magazin Huscarl.at hat sich seither als Zentrum für die Aktivitäten und Interessen von historisch Begeisterten Menschen entwickelt, seien es Mitglieder der verschiedenen Vereine, Musiker, Handwerker, Handelstreibende oder Besucher von Genrefesten. Die Resonanz überraschte uns selbst, denn die tatsächlich aktiven Menschen im Bereich "erlebbarer Geschichte" dürften in Österreich bei einer Zahl von etwa 500 liegen. Unsere Leserschaft erreichte im Jahr 2010 aber bereits 15.000 Personen pro Monat in der sommerlichen "Hochsaison". Somit zeigte sich, dass unser grundsätzlich schon breit gefächertes Angebot weiterhin offen für alle sein muß, die sich für Geschichte mit Schwerpunkt Mittelalter, aber auch Fantasy und alle möglichen kulturellen Produkte im Kontext interessieren. Dabei sollen alle Rubriken mit gleicher Wertigkeit nebeneinander existieren - sowohl Wissenschaft, Populärwissenschaft, Musik, Kunst und Kultur als auch die Nachrichten und Neuigkeiten aus der so genannten Mittelalterszene. Darüber hinaus öffneten wir uns spätestens ab 2011 auch anderen Epochen. Der abgedeckte Zeitraum umfasst seither die Ur- und Frühgeschichte bis hin zum Biedermeier. Die Blattlinie ist naturwissenschaftlich geprägt, wenn fallweise auch über Grenzwissenschaftliches berichtet wird, dann seriös und investigativ - so wie in allen Bereichen.

Speakers' Corner - Schnellnachricht an die Redaktion
24.09.2008

Eine schnelle Nachricht an die Redaktion senden.
Von Lob bis Tadel, Informationen, Gerüchte...

externer Link Formular

Nachrichten-Dienste zum Einbinden in den eigenen Webauftritt
01.08.2008

RSS Newsfeed:
http://www.huscarl.at/huscarlrss.php

Alternativ, modern, sexy, einzigartig:
Die neuesten drei Artikel mit Bild - auch auf Deiner Homepage:



Dazu müsst ihr nur den folgenden Code einbinden:
<iframe src="http://www.huscarl.at/newestarticles.php?bg=tttttt" style="border:0px;margin:0px;padding:0px;" frameborder="0" width="619" height="119" scrolling="no" marginwidth="0" marginheight="0" allowtransparency="true"></iframe>

Wendet Euch bei technischen Problemen oder Fragen an die im Impressum angegebenen Kontaktadressen.

Mediendaten
01. 11. 2014

Der redaktionelle Start von Huscarl war der 29.5.2007. Die Anzahl der Besuche lässt auf eine große Stammleserschaft schliessen, die das Nachrichtenangebot regelmässig nutzt. Über 50% der Leser der vergangenen sechs Monate sind klar zuzuordenbar "wiederkehrende Besucher".

Die Besucher des Nachrichtenangebotes von Huscarl werden unabhängig durch Google Analytics aufgezeichnet und sind jederzeit neutral überprüfbar. Die Zugriffe auf unsere Bilddatenbanken werden gesondert erhoben. Die Zugriffe auf unser Forum werden nicht gezählt. Die Daten für die Vormonate sind wie folgt:

April - 9.056 Besucher, 15.340 Besuche, 46.500 Zugriffe
März - 7.175 Besucher, 12.217 Besuche, 33.916 Zugriffe
Februar - 6.386 Besucher, 11.340 Besuche, 30.841 Zugriffe
Jänner - 7.242 Besucher, 12.817 Besuche, 33.161 Zugriffe
Dezember - 7.503 Besucher, 13.071 Besuche, 30.679 Zugriffe
November - 8.918 Besucher, 15.966 Besuche, 39.184 Zugriffe

6-Monats-Statistik:
Durchschnittlich 7.713 Personen / Monat
Durchschnittlich 35.714 Zugriffe / Monat
Durchschnittlich 449 Besuche / Tag

Bildgalerien:
53.931 Dateien in 314 Alben und 16 Kategorien
5.840.546 mal angesehen

Huscarl.at bietet auch folgende interner Link Werbemöglichkeiten.

Redakteure gesucht
12. 04. 2011

Wir suchen Redakteure für folgende Teilbereiche: Marktberichte, vor allem aus den Bundesländern Vorarlberg, Tirol, Kärnten, Steiermark und Burgenland. Wissenschaft mit Schwerpunkt auf Archäologie und Geschichte. Kultur mit Schwerpunkt auf Mittelalterbands und Marktmusiker. Handwerk hinsichtlich Handwerkern (und Handwerkstechniken) die zur heutigen Zeit mit mittelalterlichen Methoden arbeiten. Bis zum Jahr 2011 haben wir hauptsächlich über den Zeitraum 600 n. Chr. bis 1500 n. Chr berichtet. Dieser Zeitraum wurde inzwischen auf Ur- und Frühgeschichte bis ca. 1700 n. Chr. ausgeweitet. huscarl.at funktioniert derzeit auf Nonprofit-Basis, was bedeutet, dass sich Redakteure auch unentgeltlich für die grundlegenden Ideen hinter dem Projekt begeistern lassen sollten: Erlebbare Geschichte.

Artikel einreichen
12. 04. 2011

Wie jedes andere Medium, ist auch huscarl.at auf Presseaussendungen und Informationen der Veranstalter angewiesen. Zur unentgeltlichen Veröffentlichung werden außerdem journalistisch einwandfreie Artikel, die ins redaktionelle Konzept passen, gerne unverbindlich angenommen. Bitte bedenkt: Huscarl.at wirft keinen Profit ab. Alle Mitarbeiter arbeiten ehrenamtlich. Entsprechend sind die Möglichkeiten, an Information zu kommen, begrenzt. Wenn ihr über Informationen verfügt, die auf irgendeine Art zur Blattlinie passen, reicht diese bitte an die Redaktion weiter.
Huscarl Diskussionsforen

Kultur- und Veranstaltungsgemeinschaft Eulenspiel




Noch schneller informiert:
Huscarl auf Facebook



Dieser Huscarl-Artikel ist mir eine kleine Spende wert: