huscarl.at
EditorialMarktlebenWissenschaftMusikKulturVereineChronikVermischtesKurzWahlRadioVideoSzeneSuche
in der Community anmelden

Warning: Missing argument 3 for displayimage(), called in /data/www/www.huscarl.at/html/szenebericht_126.php on line 15 and defined in /data/www/www.huscarl.at/html/includes/functions.php on line 87

Warning: Missing argument 4 for displayimage(), called in /data/www/www.huscarl.at/html/szenebericht_126.php on line 15 and defined in /data/www/www.huscarl.at/html/includes/functions.php on line 87
(C) Walter Herdin
Gespannte Erwartungshaltung? Händlerpaar Maathene und Georgie


Warning: Missing argument 3 for displayimage(), called in /data/www/www.huscarl.at/html/szenebericht_126.php on line 17 and defined in /data/www/www.huscarl.at/html/includes/functions.php on line 87

Warning: Missing argument 4 for displayimage(), called in /data/www/www.huscarl.at/html/szenebericht_126.php on line 17 and defined in /data/www/www.huscarl.at/html/includes/functions.php on line 87
(C) Walter Herdin
Wer gewinnt im finsteren Blickduell? Da war der Musikpreis noch nicht verliehen.


Warning: Missing argument 4 for displayimage(), called in /data/www/www.huscarl.at/html/szenebericht_126.php on line 19 and defined in /data/www/www.huscarl.at/html/includes/functions.php on line 87
(C) Walter Herdin
Hier schon. Ganz ehrlich - wer hätte Arnulf in diesem Outfit, extra für den Abend ausgewählt, erkannt?


Warning: Missing argument 3 for displayimage(), called in /data/www/www.huscarl.at/html/szenebericht_126.php on line 21 and defined in /data/www/www.huscarl.at/html/includes/functions.php on line 87

Warning: Missing argument 4 for displayimage(), called in /data/www/www.huscarl.at/html/szenebericht_126.php on line 21 and defined in /data/www/www.huscarl.at/html/includes/functions.php on line 87
(C) Walter Herdin
Das Gute von der Schank. Getragen von Hauptsponsor Jörg Gesierich, der gleich vier Bögen für die Preisträger spendete.


Warning: Missing argument 3 for displayimage(), called in /data/www/www.huscarl.at/html/szenebericht_126.php on line 23 and defined in /data/www/www.huscarl.at/html/includes/functions.php on line 87

Warning: Missing argument 4 for displayimage(), called in /data/www/www.huscarl.at/html/szenebericht_126.php on line 23 and defined in /data/www/www.huscarl.at/html/includes/functions.php on line 87
(C) Walter Herdin
Der Rittersaal, die vorbereitete Bestuhlung nur halb gefüllt.


Warning: Missing argument 3 for displayimage(), called in /data/www/www.huscarl.at/html/szenebericht_126.php on line 25 and defined in /data/www/www.huscarl.at/html/includes/functions.php on line 87

Warning: Missing argument 4 for displayimage(), called in /data/www/www.huscarl.at/html/szenebericht_126.php on line 25 and defined in /data/www/www.huscarl.at/html/includes/functions.php on line 87
(C) Walter Herdin
Die urige Pfanne in der Torxes aufkochte. Leider traf es nicht jedermanns Geschmack - woraufhin Torxes sein Rezept für die darauffolgenden Tage des Festes änderte.


Warning: Missing argument 3 for displayimage(), called in /data/www/www.huscarl.at/html/szenebericht_126.php on line 26 and defined in /data/www/www.huscarl.at/html/includes/functions.php on line 87

Warning: Missing argument 4 for displayimage(), called in /data/www/www.huscarl.at/html/szenebericht_126.php on line 26 and defined in /data/www/www.huscarl.at/html/includes/functions.php on line 87
(C) Walter Herdin
Gag des Abends: Florian Machl überreicht Georg Geml ein Piratenhemd von Leonardo Carbone. Allen Unkenrufen zum Trotz, humorbefreit war der Abend sicherlich nicht.


Warning: Missing argument 3 for displayimage(), called in /data/www/www.huscarl.at/html/szenebericht_126.php on line 27 and defined in /data/www/www.huscarl.at/html/includes/functions.php on line 87

Warning: Missing argument 4 for displayimage(), called in /data/www/www.huscarl.at/html/szenebericht_126.php on line 27 and defined in /data/www/www.huscarl.at/html/includes/functions.php on line 87
(C) Walter Herdin
Weit gereist: Die Delegation aus Friesach in Kärnten - und ebenso sichtlich guter Dinge.


Warning: Missing argument 3 for displayimage(), called in /data/www/www.huscarl.at/html/szenebericht_126.php on line 28 and defined in /data/www/www.huscarl.at/html/includes/functions.php on line 87

Warning: Missing argument 4 for displayimage(), called in /data/www/www.huscarl.at/html/szenebericht_126.php on line 28 and defined in /data/www/www.huscarl.at/html/includes/functions.php on line 87
(C) Walter Herdin
Und warum lachen nun diese beiden Gewinner nicht? Keine Panik, das war am Foto zuvor. Aber dieses Bild passt besser zu der Anekdote, dass man in Purgstall überlegt, was man tun kann, um einmal ein paar Plätze abzurutschen. Der Redakteur könnte dazu durchaus ein paar ganz spezielle Akteure empfehlen, die bei so einem Vorhaben hilfreich wären ...

Das Strahlen der Gewinner
Ehre wem Ehre gebührt: Den Veranstaltern
17. 4. 2011 - 14:30
Florian Machl Du must im System angemeldet sein, um Privatnachrichten zu versenden.

Fotogalerie

Fotogalerie
Am 15. April verliehen Florian Machl für Huscarl.at und Moderator Torxes von Freygeyst die Urkunden und Preise für die Huscarl Leserwahl 2010. Je nachdem, aus welcher Perspektive man den Abend betrachtet, war es ein Erfolg - oder auch nicht. Gemessen an den glücklichen Gesichtern in der Fotogalerie von Walter Herdin, muss davon ausgegangen werden, dass viele Preisträger sehr wohl mit Freude und Stolz von dannen zogen. Die Grundidee hinter dem Event ist die einer Ehrung von Veranstaltern für harte, teilweise selbstlose und ehrenamtliche Arbeit in einem Job, der seltenst Dank erfährt.

Nach einem verspäteten Beginn leiteten die Musiker von Trollferd den Abend ein und sorgten auch zwischendurch immer wieder für Auflockerung. Die Akustik war den sanften Melodien der Mittelaltermusiker nicht immer gnädig und es stellte sich heraus, dass auch im großen Rittersaal elektronische Verstärkung viel gebracht hätte. Die Rückmeldungen zur musikalischen Untermalung, auch mehrere Tage nach dem Fest, waren durchwegs positiv. Ebenso positiv, wie der Auftritt der strahlenden Sieger der Rubrik "schönstes Konzert" aufgefallen war. Diese brauchten, als Vertreter der dynamischen Unterhaltungsmusik, dann aber doch keine moderne Hilfe.

Von Anderen lernen ...

Hier hätte man vielleicht schon im Vorfeld von der Delegation aus Kaprun lernen können, welche die Idee vom Wechsel aus dem Wiener Clublokal Viper Room in eine ambienteträchtigere Umgebung forcierten. In Kaprun wird das Mittelalterfest ebenso alljährlich von einem Konzert untermalt - hier setzt man auf laute, tanzbare Irish-Folk-Musik. Und dies stets vor ausverkauftem Haus. Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass diese senstionellen Konzerte in Kaprun aber ebenso meist am Szenepublikum vorbeigehen. Dort bleibt man lieber am Lager unter sich, brät sich ein gutes Essen und möchte oft auch den Eintritt zur Abendveranstaltung nicht bezahlen. Auch aus diesem Faktum hätte man lernen können, als man die Veranstaltung unter Einbeziehung der Mittelalterszene plante.

Szenepublikum nicht erreicht

Denn eines fehlte fraglos, um die Atmosphäre so aufzuheizen, wie es sich die fleißigen Veranstalter verdient hätten: Ein Szenepublikum das die Hände in die Höhe bringt, sich von Torxes motivieren lässt und jedem Sieger das Gefühl gibt, etwas Besonderes zu sein. Dies wurde durch die geschätzten zehn anwesenden Gäste aus der Mittelalterszene nicht vermocht. Die restlichen rund 50 Gäste waren großteils Preisträger und ihre Begleitung.

Großer Dank an die Sponsoren

Dank gilt es auch, den Sponsoren auszusprechen, die wertvolle Sachpreise spendeten. Keiner der Spitzenplatzierten ging mit einem Sachwert von unter 100 Euro nach hause - das ist keine Selbstverständlichkeit und wir bedanken uns herzlich bei: Der Bogenstand - Jörg und Hana Gesierich (gleich vier wertvolle Bögen), Die Harzschützen (hochprozentige Spezialitäten), Heeresgeschichtliches Museum Wien (DVDs, Lesezeichen und urige Buntstifte in naturbelassenen Zweigen), Isi's Spezereyen (Gambeson, Met und Likör), Miroque (Magazin) - Lebendige Geschichte (mindestens ein Exemplar der Mittelalterszenezeitung für jeden Preisträger), Roland Heinzle Feinkost (Imker-Geschenkkorb und Met), Thomas Hirmann Mittelalterevent (Met) und Vehi Mercatus (sechs hochwertige, handgewebte, darstellungstaugliche Wolldecken).

Viele fieberten dem Preis entgegen

Bedauerlicher Weise - und hier stimmt Torxes überein - war die Stimmung im leider recht kalten Veranstaltungsraum, nicht wirklich auf einen Höhepunkt zu bringen. Wir haben aber nachträglich schon mit einigen Preisträgern gesprochen, die sich dahingehend äußerten, dass sie mit dem Mitfiebern beschäftigt waren, wann denn nun endlich ihr Name aufgerufen wird. Freilich hätte sich jeder gewünscht, dass auch ein paar "Fans" der jeweiligen Veranstaltung angereist wären um mitzufiebern. Hier wurde ganz klar das Zielpublikum nicht erreicht. Allerdings meldeten sich durchaus einige solcher Fans mit Bedauern - schon Monate zuvor wären die Hotels und Pensionen der umliegenden Orte ausgebucht gewesen. Damit hatten wir nicht gerechnet. Und doch trug jeder seine Preise und Urkunden mit stolz geschwellter Brust vom Platz - dankenswerter Weise fotografisch festgehalten in unserer Galerie.

Bestätigung durch Massenmedium

Bestätigung dafür, dass unser Leserpreis auch außerhalb der Mittelalterszene "etwas wert ist" erhielten wir bereits am Sonntag durch den Anruf der niederösterreichischen Nachrichten. Die Redaktion bat für die Berichterstattung um ein Siegerfoto. Es freut uns stets sehr, wenn Aktivitäten des Mittelaltermagazins Huscarl auch die Szenegrenzen überschreiten, denn genau dort finden alle Veranstalter ihr Publikum, auf das es wirklich ankommt, um eine Veranstaltung finanzieren zu können. In der breiten Öffentlichkeit ist es wichtig, die Veranstaltungen zu positionieren - und hier sollen die Huscarl-Zertifikate bei allen Werbemaßnahmen und touristischen Aktivitäten eine hilfreiche Unterstütung bieten und zeigen: diese Veranstaltungen haben anerkannte Qualität.

Geselliger Austausch an der Bar

Nach Ende der Preisverleihung fand man sich in der Bar ein, einem Raum, der für die Anwesende Menschenmenge wie geschaffen war. Dicht an dicht kamen die Gäste miteinander ins Gespräch und konnten die Gelegenheit zum Networking nutzen, wie es vom Veranstalter angedacht war. So lernten sich auch Veranstalter aus weit entfernten Gegenden kennen und konnten sich gegegenseitig Tipps geben oder Kontakte austauschen. Eine Vermischung mit Händlern und Darstellern wäre hier zwar auch wünschenswert gewesen, aber was 2011 nicht war, kann 2012 vielleicht wieder folgen.

Alle Meinungen zulässig

Um einmal mehr zu verdeutlichen, dass Huscarl für alle Meinungen offen ist, veröffentlichten wir zeitnahe nach dem Fest auch die etwas weniger schmeichelhafte Beschreibung des Abends von unserem lieben Bernhard. Solange Wahrheit und Höflichkeit gewahrt bleiben, darf hier bei uns jeder publizieren. Er muss nur Lesen und Schreiben können und seine Meinung in geschriebener Form einreichen. Dazu ist nach wie vor jeder herzlich eingeladen, der sich dazu berufen fühlt.


Weiterführende Links

interner Link Alle Wahlergebnisse 2010
interner Link Die Sieger bei der Länderwertung

interner Link Versuch einer Preisverleihung - wo man noch viel zu lernen hat

externer Link Torxes Events
externer Link Burgruine Aggstein



Steam Dreams

Fantasy Flagship



Miroque - das Magazin



Noch schneller informiert:
Huscarl auf Facebook



Dieser Huscarl-Artikel ist mir eine kleine Spende wert:



Du erhältst derzeit keine E-Mail-Benachrichtigung, wenn
neue Kommentare zu diesem Artikel verfasst werden. Ändern.