huscarl.at
EditorialMarktlebenWissenschaftMusikKulturVereineChronikVermischtesKurzWahlRadioVideoSzeneSuche
in der Community anmelden
Foto (C) kamikazefliege / Aboutpixel.de
Beim Einkauf im Internet ist Vorsicht geboten. Sowohl auf Ebay als auch in dubiosen Webshops ist nicht immer klar, ob nach Leistung der Vorkasse auch wirklich Ware geliefert wird. Gute Ratschläge gibt es viele, doch in der Praxis fällt man dann doch oft auf eine gut gemachte Webseite hinein und steht am Ende ohne Geld und ohne Ware da. So soll es einigen Kunden des Unternehmens Jacks Herreria, mit Sitz in Granada, Spanien, ergangen sein.

Bild: Wikipedia / Dodo - Enrico Mazzanti
Pinocchio kennt jeder. Doch wer lügt in dieser Geschichte? Unsere Leser, die sich für Geschädigte halten? Oder der Anbieter, der verschiedene Varianten von Unfall über Internetprobleme bis hin zu seinem eigenen Tod zu berichten weiß?

Foto (C) Peng/Wikipedia
Justizia, obwohl blind, hilft in vielen Fällen. Man muss ihr nur davon berichten. Dazu raten auch Polizeibeamte und Juristen. Wer der Ansicht ist, Geschädigter zu sein, möge umgehend Anzeige bei der nächstgelegenen Polizeidienststelle erstatten. Über Recht oder Unrecht urteilen dann in Folge die zuständigen Instanzen.

Abzocke oder Pannenserie?
Die Geschäftsmethoden von Jacks Herreria
5. 6. 2009 - 17:00
Florian Machl


Ende 2008 begann ein neuer Händler in der deutschsprachigen Mittelalterszene auf sich aufmerksam zu machen: Jacks Herreria. Er spielte das Instrumentarium der Öffentlichkeitsarbeit perfekt und war innerhalb kürzester Zeit in den wichtigsten Medien als auch auf zahllosen Vereins- und Privathomepages präsent. Inzwischen häufen sich die Beschwerden. Etliche Kunden des Unternehmens geben an, seit Monaten auf ihre bereits bezahlte Ware zu warten. Darüber hinaus blieb das Unternehmen einigen seiner Werbepartner bis heute sämtliche Kosten schuldig. Grund genug, nachzufragen und zu recherchieren, ob hier möglicherweise Gefahr im Verzug für die potentielle Kundschaft bestünde...

Die Geschichte klang nahezu romantisch. Herr Thomas H. und seine Lebensgefährtin, Frau Heike H., waren von Deutschland ins sonnige Spanien gezogen. Ihre Liebe zur Mittelalterszene wollten Sie weiter verfolgen und von dort aus einen Versandhandel weiter betreiben, den sie schon in Deutschland aufgebaut hatten. Dazu sollte so breit wie möglich gestreut mit der Mittelalterszene zusammengearbeitet werden. Vereinskunden wurde 5-10% Rabatt angeboten, unter anderem dann, wenn ein Linktausch auf der jeweiligen Homepage stattfände.

Ersteindruck positiv

Die meisten derart Kontaktierten waren hoch erfreut. Ein netter neuer Händler mit guten Konditionen - da könnte man doch einmal einkaufen. Und so wurde Bestellung um Bestellung über den Internet-Shop des Unternehmens getätigt. Bis zu diesem Punkt gab es keine Schwierigkeiten. Vielleicht fiel manchen schon hier das eine oder andere merkwürdige Detail am Internetauftritt auf. Aber kleine Fehler macht doch jeder und somit waren Zweifel rasch beiseitegewischt.

Unstimmigkeiten beim Internetauftritt

Dabei sollte die Homepage bereits stutzig machen. Fast alle Produkte haben sehr lange Lieferzeiten, obwohl schon auf der Startseite angegeben wird, dass "zahlreiche Artikel prompt lieferbar" wären. Ein erster Schritt in einer kalkulierten Kette von Verzögerungen? Das Rücktrittsrecht bei Fernabsatz-Geschäften läuft bei korrekter Kundeninformation nur sieben Tage, bei unvollständiger Information drei Monate. Ebenso erscheint merkwürdig, dass der Händler die Adresse eines Rechtsanwaltes in seinem Impressum angab - in der Handelsbranche eine höchst unübliche Tatsache. Die Anschrift des Anwaltes wurde mittlerweile entfernt - allerdings konnten wir zu keinem Zeitpunkt verifizieren, dass dieser - ein Herr Adolfo Rodriquez Menendez - überhaupt existierte. Er war am angegebenen Wohnort in keinem spanischen Telefonbuch eingetragen. Ebenso kam uns spanisch vor, dass der Gerichtsstand Granada sein sollte. Selbstverständlich kann man diesen Gerichtsstand als frommen Wunsch - oder zur Verwirrung der Kunden - auf seine Seite schreiben, laut geltendem europäischem Gemeinschaftsrecht kann grundsätzlich jederzeit am Ort des Verbrauchers als Erfüllungsort geklagt werden.

Kundenberichte treffen ein

Ob diese ersten Unstimmigkeiten Bedeutung haben, kann man sich anhand der Tatsache überlegen, dass als Reaktion auf die Rundfrage von Huscarl in geeigneten Medien zahlreiche Zuschriften eintrafen. Die Fragestellung lautete zu Beginn ganz neutral, ob bereits jemand Erfahrungen mit dem Unternehmen gemacht hatte und wenn ja welche. Die Rückmeldungen zeigten ein einheitliches Bild. Grundsätzlich waren extrem lange Wartezeiten auf die Ware an der Tagesordnung. Nach erfolgter Bestellung erhielten die Kunden nach einigen Tagen eine formlose Zahlungsaufforderung und die Bankdaten per Mail. Nachdem der Betrag einbezahlt wurde, herrschte absolute Funkstille. Das Unternehmen erwies sich als nicht mehr erreichbar, weder per Mail noch per Telefon. Erst wenn nach langen Wochen die ersten Drohungen mit rechtlichen Schritten geschickt wurden, reagierte man. Allerdings verschiedentlich.

Ein Todesfall?

Das anwendbare Wort auf die Reaktionen des Unternehmens wäre wohl "Ausreden". Um selbige scheint man nicht verlegen. So erfuhr ein Kunde, Geschäftsbetreiber H. hätte einen schweren Unfall gehabt, bei anderen Kunden wurden Internet- und Serverprobleme angegeben und als Gipfel tauchte ein Schreiben auf, in dem sich Herr H. von seiner Lebensgefährtin für "tot" erklären ließ. Selbstverständlich würde man trotz aller Widrigkeiten die Lieferungen durchführen, bittet aber noch um etwas Geduld. Manche Kunden erhielten dann - nach weiteren Wochen - tatsächlich Ware. Wir stießen auf Personen, die durchaus zufrieden waren, andere klagten über Minderqualität oder keinerlei Übereinstimmung mit den im Katalog abgebildeten Produkten. Die dritte Gruppe wartet noch heute auf Lieferung.

Um Ausflüchte nicht verlegen

Wir konfrontierten Herrn H. mit den Vorwürfen seiner Kundschaft, woraufhin uns als erste Antwort ein "Verstehe diese email im moment überhaupt nicht!" und als zweite Antwort eine der erwähnten Geschichten präsentiert wurde: sein Server wäre gehackt worden, die Bestelldaten verlorengegangen. Auf unsere Frage, weshalb das Unternehmen dann nicht alles Menschenmögliche in Bewegung setzen würde, um seine Kunden zu informieren, blieb man uns die Antwort schuldig. Ebenso erklärte man uns nicht, weshalb auf der Homepage zu dem angeblichen Serverschaden keinerlei Informationen publiziert wurden - im Gegenteil präsentierte sich diese völlig unverändert. zur Frage, wie man den offenen Kundenforderungen nachkommen möchte, enthielt man sich jeglicher Stellungnahme.

Spuren im Internet

Nach und nach meldeten sich einige Geschäftsleute und weitere Personen, die angeben, von Herrn H. geschädigt worden zu sein, bei der Redaktion. Verschiedene Personen hätten bereits Anzeige gegen das Unternehmen erstattet. Ebenso fanden sich Einträge auf einigen Internetforen, in denen über Unregelmäßigkeiten bei der Geschäftsabwicklung mit Jacks Herreria berichtet wurde - immer nach demselben Schema. Manche dieser Einträge verschwanden nach kurzer Zeit, ohne dass wir dazu einen Grund hätten recherchieren können.

Drohungen und Hintergründe

Von Drohungen - selbst gegen Leib und Leben - sprechen die ehemaligen Vermieter von Herrn H., die Rüstschmiede in Deutschland. Bei diesem Unternehmen aus der Mittelalterszene hätte der "Geschäftsmann" Lagerräumlichkeiten für seine frühere Tätigkeit angemeldet gehabt, einen Versand von Elektroartikel über Ebay. Der Ebay-Account hätte sich zum Schluss hin vor allem durch Kundenbeschwerden ausgezeichnet, die einem schon bekannten Muster folgten: Kunden hätten bezahlt und niemals Ware erhalten. Diese Kunden wären dann auch bei der Rüstschmiede vorstellig geworden, deren Adresse dazumals als Firmensitz angegeben worden war. Daraufin trennte man sich sofort von Herrn H., hätte aber noch lange danach mit Kundenbeschwerden zu tun gehabt. Kurze Zeit später tauchte dann der Mittelalter-Internetshop in Spanien auf - mit einem Webshop der dem eigenen Unternehmen zum Verwechseln ähnelte. Allerdings habe man nie juristisch verwertbar nachweisen können, dass dieser Webshop oder Kundenbestände übernommen worden wären.

Aktivitäten auf Ebay

Auf der Internet-Handelsplattform Ebay ist Herr H. derzeit unter dem Namen www.jacks-herreria-com zu finden, wobei das Konto mit bescheidenen 76,5% positiven Bewertungen ins beschriebene Bild passt. Schon länger inaktiv ist die Herrn H. durch uns vorliegende Unterlagen klar zuzuordnende Ebay-Adresse jackswear66, deren Kunden nahezu durchgehend über nicht gelieferte, defekte oder nicht passende Ware klagten. Die Kundenaussagen zu diesem Konto lauten beispielsweise "Betrüger, schickt Ware nicht, falsche Kontaktdaten". Frühere Konten, die dem Personenkreis um H. zugeschrieben werden wurden gelöscht. Die stillgelegten Konten www_jacks-herreria_com sowie www_herreria_com weisen hingegen überwiegend positive Bewertungen aus. Eine durchgängige Beurteilung des Sachverhalts erscheint demnach schwierig. Merkwürdig ist jedenfalls, dass eine Einzelperson so viele Ebay-Accounts benötigt, die der Reihe nach entweder gelöscht oder stillgelegt wurden. Unsere Informanten gehen davon aus, dass bei Ebay und anderen Handelsplattformen noch weitere Konten existieren, mit denen das Unternehmen Geschäfte tätigt.

"Filiale" in Deutschland

Die "Filiale" in Deutschland ist übrigens seit 28.8.2008 auf die Lebensgefährtin von Herrn H., Frau H. registriert. Die bis zum 4. Juni 2009 verfügbaren Informationen zu dieser Filiale in Deutschland wurden aus unbekannten Gründen von der Homepage entfernt. Dort wohnt freilich jemand anderer, nämlich ein Herr Karsten Sander, dessen genaue Rolle in den Unternehmungen des Herrn H. noch ungeklärt ist. Gänzlich unbeteiligt am Geschehen dürfte er jedoch nicht sein, denn die deutsche Internetadresse www.jacks-herreria.de wurde auf seinen Namen registriert.

Ergebnis: amtsbekannt

Die Ergebnisse weiterer Nachforschungen überraschen wenig, wenngleich die lückenlose Nachweisbarkeit nicht immer gegeben ist und wir uns auf Aussagen Dritter stützen müssen. Es ist jedoch unwahrscheinlich, dass die Summe an Aussagen nur von Menschen stammen soll, die einen "Privatkrieg" gegen das Unternehmen Jacks Herreria führen, vielmehr nehmen wir ganz konkrete Hintergründe an. Mutmaßlich Geschädigte fragten bei der Bank an, wem denn das Konto gehören würde, auf das sie ihren Vorkassabetrag einbezahlt hätten und erhielten die Auskunft "sicher nicht einem Herrn Thomas H.". Ein Wirtschaftstreuhänder aus Deutschland gibt an, Herr H. wäre seines Wissens in Deutschland unter Bewährungsauflagen vorbestraft. Verhandelt wäre seinem Informationsstand nach unter anderem wegen Insolvenzverschleppung und Betruges geworden. Ein enges Familienmitglied, das mutmaßlich bei einer anderen "Geschäftstätigkeit" vorgeschoben wurde, wäre rechtswirksam aufgrund unlauteren Wettbewerbs zu einer hohen Geldstrafe verurteilt worden.

Ratschläge an mutmaßlich Geschädigte

Juristen und Polizeibeamte raten Personen, die sich für Geschädigte halten, dazu, unverzüglich bei einer lokalen Polizeidienststelle Anzeige zu erstatten. Die in Deutschland für Herrn Hs letzten bekannten Wohnsitz zuständige Staatsanwaltschaft befindet sich in Tübingen und ist gegenüber sachdienlichen Hinweisen sicherlich ebenso aufgeschlossen, insbesondere weil bis spätestens Anfang Juni aus ihrem Zuständigkeitsgebiet noch weiter Geschäfte getätigt wurden. Eine Sammelklage, wie einige unserer Leser bereits angefragt haben, ist rechtlich in Deutschland und Österreich leider nicht möglich. Dennoch ist eine Vernetzung wichtig, sofern sich herausstellt, dass es tatsächlich viele Geschädigte gibt. Denn nur ab einer ernstzunehmenden Gesamtschadenssumme werden Behörden nachhaltig aktiv. Sobald ein allgemeines öffentliches Interesse vorliegt, ist damit zu rechnen, dass dem Fall mit Priorität nachgegangen wird. Im Falle eines Gerichtsverfahrens können sich bis dahin bekannt gewordene Geschädigte - zumindest nach österreichischem Recht - als Nebenkläger anschließen.


Weiterführende Links:






Huscarl Diskussionsforen

Steam Dreams

Kultur- und Veranstaltungsgemeinschaft Eulenspiel

Radio Aena

Fantasy Flagship




Noch schneller informiert:
Huscarl auf Facebook



Dieser Huscarl-Artikel ist mir eine kleine Spende wert:





1. Kommentar von Beroharti am 05.06.2009 um 17:42

A Waunsinn!
Also echt alle Achtung, dieser Artikel liest sich wie ein spannender Kriminalroman!

Wieviel Zeit und Arbeit steckt da wieder drinnen?

Bin überwältigt und danke für diese Aufdeckungsarbeit!

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


2. Kommentar von Teutone am 06.06.2009 um 17:09

Hatte der nicht auch hier Werbung?
Ich kann mich ja irren, aber hatte der Typ net auch eine Werbung auf der Huscarl-HP?

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


3. Kommentar von Huscarl-Redaktion am 07.06.2009 um 19:51

Mit Bedauern...
... müssen wir festhalten, dass auch wir zu den Geschädigten zählen, die Herrn H. nicht nur als gutgläubige Vorleistung monatelang werben ließen (was Branchenüblich ist), wir öffneten seinen Geschäftspraktiken somit auch die Türen in die österreichische Mittelalterszene. Deshalb fühlten wir uns besonders verpflichtet, genau zu recherchieren und eventuelle Probleme lückenlos zu (er)klären.

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


4. Kommentar von Mc Sander am 07.06.2009 um 22:46

ja ja - mein ehemaliger Geschäftspartner...
Hallo! Herr Hipp versteht es vorzüglich mit Worten umzugehen. So hat er auch mich geblendet und wir haben eine Zeitlang den Versand für Ihn gemacht. Daher die Adresse Agnes v. Würrtemberg in D ! In der zwischenzeit hatte ich wegen Ihm !mehrfach! Kontakt mit unseren Ordnungshütern, der Statsanwaltschaft, Anwälten, geprellten Kunden, usw. Ich kann nur sagen : uiuiui ! Es ist 100% wie es oben steht !

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


5. Kommentar von Teutone am 07.06.2009 um 23:19

Noch eins...
Will ja net rumzicken, aber wärs dann auch net besser den Link zu seinem Webshop aus den weiterführenden Links (siehe oben) zu entfernen?

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


6. Kommentar von das Schandmaul am 08.06.2009 um 00:36

Nein!
Ich finde, dass der Link in den Weiterführenden Links dazu dient, dass sich dem Leser die Möglichkeit gegeben wird, sich selbst ein Bild zu machen. Im Zusammenhang mit dem Artikel muss man schön blöd sein, wenn man dann auf die Seite geht und was bestellt...

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


7. Kommentar von Rowanne am 08.06.2009 um 10:16

Genau meine Rede!
Also da geb ich dem Arnulf 100%ig recht! Wer nach diesem Artikel über den Link noch was bestellt, dem ist nicht mehr zu helfen, so schauts aus.  Mag sein dass sich der Artikel wie ein spannender Krimi liest, aber man muss bedenken, es ist trotzdem eine "True-Story"...

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


8. Kommentar von schneckenpapst am 08.06.2009 um 10:21

Offensichtlicher Betrug!
Diesen gut recherchierten Artikel sollte jeder lesen. Und Konsequenzen daraus ziehen. Das Verhalten dieser Leute beeinflusst auch die ehrlichen Händler, wie Vehi Mercatus, Waydwerker oder auch uns (Sampo Rügen) ganz erheblich negativ!
Wenn man sich die Seite der offensichtlichen Betrüger näher anschaut, ist festzustellen:
1. Die AGB sind bereits abmahnungswert.
2. Die AGB stimmen mit den Zahlungsbedingungen nicht überein. In den AGB ist auch Nachnahme enthalten, in den Zahlungsbedingungen nur Vorkasse und Rechnung.
3. Der Gerichtsstand ist eindeutig, wie im Artikel bereits festgestellt, falsch angegeben. Das soll wohl davon abhalten, Klage zu erheben.
4. Auch die dort enthaltene Fremdwerbung, z. B. "Beate Uhse" gibt doch zu Denken Anlass.
Soweit mein erster Eindruck nach der kurzen Ansicht der Site.
Wundersam sind auch die vielen Links zu Gruppen und Vereinen der Szene. Vermutlich werden manche gar nicht wissen, dass dort mit ihnen geworben wird! Huscarl sollte sich umgehend bemühen, seinen Link dort entfernen zu lassen! Ebenso Radio Aena. Ob Vehi Mercatus weiss, dass sie dort verlinkt sind, wage ich zu bezweifeln.
Hier kann es sich ganz sicher nicht um eine Pannenserie handeln! Wir sollten alle, vor allem die Betrogenen und die seriösen Händler alles tun, diesen Leuten das Handwerk zu legen! Wir sind das unseren Kunden schuldig!!

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


9. Kommentar von Mc Sander am 08.06.2009 um 11:11

Links auf seiner Seite
Hallo ! Will Euch hier informieren was geht. Das Gewerbe (Versand) ist heute rückwirkend zum 01.06.2009 in Trochtelfingen abgemeldet ( das ist Sicher wiel ich es persönlich abgemeldet habe ). Aus Sicherer Quelle weiß ich das Leute Herrn Hipp aufgefordert haben Ihre Link vom Shop runter zu nehmen. Das kümmert Ihn aber wenig ! Immerhin ist das ja eine Art positive Werbung ! Wenn wunderts ? Unser Banner ist auch noch drauf - aber sicher nicht mehr lange !
Ach ja - finde auch gut das der Shop verlinkt ist. Wenn man den mal gesehen hat sollte er -optisch und negativ- Gespeichert sein.

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


10. Kommentar von Hedwig am 08.06.2009 um 12:28

Danke
Super. Danke für diesen Artikel.

Auf mehrere emails und Briefe habe ich bisher immer noch keine Rückmeldung von Herreria bekommen und die URL ist ja nun auch nimmer erreichbar.

Werden nun rechtliche Schritte einleiten.

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


11. Kommentar von Consulta am 09.06.2009 um 18:38

Die Unschuld des Karsten Sander ?? Späte Reue ??
Wenn man den Text des Karsten Sander liest, könnte man meinen, er sei von Hipp "reingelegt worden".Dem ist aber nicht so.Karsten Sander wurde von Menschen die es gut mit ihm gemeint haben,
gewarnt.Diese Warnungen wurden in den Wind geschlagen, und noch viel schlimmer, es wurden gegen
diese Personen Unwahrheiten  von Sander verbreitet .Alles was Hipp sagte, galt. Nichts wurde überprüft.
Wie dumm muss man sein um zu glauben, man könnte in Deutschland Ware ohne Mehrwertsteuer ver-
senden! Jeder der einigermaßen denken kann weis, dass es sich hier um eine Steuerhinterziehung handelt.
Karsten Sander, ich halte Sie nicht für ein Opfer, sondern für einen Täter. Zumindest haben Sie Beihilfe
geleistet. Wäre die Geschichte etwas anders verlaufen, wären Sie heute noch tatkräftig dabei.
Durch Ihr Verhalten haben viele Besteller ihr Geld verloren.
Ich habe die Geschichte von Anfang an hautnah verfolgt und ich weis, wovon ich spreche.
Kein Freispruch Herr Sander !!
W.S. von Consulta

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


12. Kommentar von Consulta am 09.06.2009 um 19:08

Wer ist Thomas Hipp alias ....
Ich arbeite seit über 25 Jahren als selbststäniger Unternehmensberater und Firmenbetreuer.
Ich habe in dieser Zeit unzählige Betrüger und Kleinganoven kennenlernen müssen, die es immer auf das Geld Anderer abgesehen hatten. Viele meiner Mandanten wurden von solchen Leuten betrogen oder zumindest über den Tisch gezogen.Schaden hatten Alle.
Hipp hatte sich bei einem unserer Mandanten eingemietet und verkaufte per Internet alle möglichen Artikel, die aber durchweg Minderwertig waren für teueres Geld.
Ich hatte ihn zwei oder dreimal am Telefon.Allein seine Ausdrucksweise und sein großkotziges
Benehmen ließen bei mir alle Alarmglocken läuten. Dann habe ich Hipp persönlich kennengelernt.
Ich hatte mich nicht getäuscht und veranlasste die Vermieter,Hipp sofort zu kündigen,zumal er schon
erhebliche Mietrückstände angesammelt hatte. Außerdem schuldete er noch Versandkosten bei UPS in
vierstelligem Betrag.Das Geld  zur Begleichung der Schulden sollte angeblich aus Spanien kommen.
Als er sich dann endgültig nach Spanien absetzte, im wahrsten Sinnes des Wortes, warnten wir alle uns
bekannten Lieferanten der Mittelalterszene,nachdem wir erfuhren,dass er einen internet Shop eröffnet hatte.
Hipp interessiert sich nicht für die Mittelalterszene. Er will in dieser Szene nur abgrasen und das ohne
Gegenleistung.
Wie alle Kleinkriminellen. Dafür ist er bereits polizeilich bekannt.
Unser Tipp: Alle Geschädigten bei Herrn Machl melden und alle einzeln Anzeige gegen Hipp erstatten.
Wo wir können,werden wir unterstützen.
Ansonsten: Finger weg von Jacks-Herreria - es gibt genügend seriöse Anbieter in Deutschland, die auch liefern.
W.S. von Consulta

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


13. Kommentar von Der_Drache am 11.06.2009 um 09:46

Mit Bedauern...
... müssen auch wir (Radio-AENA) festhalten, dass auch wir, genau wie Huscarl zu den Geschädigten zählen,
die Herrn Hipp nicht nur als gutgläubige Vorleistung monatelang werben ließen (was Branchenüblich ist), wir öffneten seinen Geschäftspraktiken somit auch die Türen in die deutsche Mittelalterszene. Deshalb sind wir bemüht eng mit Huscarl zusammen zu arbeiten um alle Umstände aufzuklären.

Natürlich haben wir auf unserer HP sofort nach Veröffentlichung dieses
Artikels entsprechende Hinweise und einen Link zu diesem Artikel gesetzt.

Die Linkseite bei Jacks Herreria wurde abgeschaltet.

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


14. Kommentar von Mc Sander am 11.06.2009 um 21:44

Hinweise zu Jacks Herreria / Update
Hallo erstmal ! Als erstes möchte ich sagen das ein Teilerfolg erungen wurde - Er hat wohl auf vielfachen Wunsch die Lnkseite abgeschaltet. Warum ? Man könnte die Leute fragen die ich angeschrieben habe und Fragen was sie bewogen hat Ihm zu schreiben er soll es löschen. Wahrscheinlich meine Aufforderung sich kundig zu machen. Egal warum - dies ist erstmal weg - was ich als positiv werte. Ich habe übrigens sehr viele positive Rückmeldungen deshab bekommen. Werde die restlichen Bannergeber ( und das sind echt viele) auch noch informieren und bitten ich ein eigenes Bild zu verschaffen !

Karsten

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


15. Kommentar von Mc Sander am 11.06.2009 um 21:54

Anmerkungen zu Herrn WS von Consulta
Vorab : leider mußte ich das ganze in 3 Postings teilen - es gibt eine sicherlich sinnvolle Bergrenzung auf 2500 Zeichen. Allerdings möchte ich zu allen Anschuldigungen Stellung nehmen und man verzeihe mir hoffentlich das 3 fach post. Zum Text :

Der Einfachheit halber habe ich Ihren Text mal kommentiert bei soviel Info war das leider nötig :
WS :Die Unschuld des Karsten Sander ?? Späte Reue ??
Mein Kommentar : Erstens habe ich nie behauptet das ich unschuldig bin - im Gegenteil ich habe zugegeben das ich, gutgläubig wie ich bin, eine Mitschuld trage! Mehrfach habe ich betont das mir klar ist das Unwissenheit nicht vor Strafe schützt !  Späte Reue - jep so ist es - ach wenn es Reue nicht trifft. Eher (zu) späte Erkenntnis.
WS :Wenn man den Text des Karsten Sander liest, könnte man meinen, er sei von Hipp "reingelegt worden".Dem ist aber nicht so.
Mein Kommentar : Ich würde Sie bitte das zurück zu nehmen. Aus einem Einfachen Grund. Nur weil jemand nicht auf die Warnung eines anderen hört kann er nicht Betrogen werden ? Ich glaube ein etwas voreiliger Rückschluß ! Zumal die Warnung damals von jemandem kam der mit Herrn Hipp im Streit lag. Wei ich schon mehrfach erwähnt habe kann Herr Hipp die Dinge sehr gut darstellen.Leider bin ich darauf reingefallen. Nachher zu sagen habe ich vorher gesagt nützt mir nichts ! ER schuldet mir eine Summe (privat wegen Autokauf in mittlerer 4 Stelliger Summe) Aber das tut hier nix zur Sache.
Eher schon das er den Geschäftsvertrag mehrfach gebrochen hat...
WS :Karsten Sander wurde von Menschen die es gut mit ihm gemeint haben,
gewarnt.Diese Warnungen wurden in den Wind geschlagen, und noch viel schlimmer, es wurden gegen
diese Personen Unwahrheiten von Sander verbreitet .
Mein Kommentar : Auch das würde ich Sie bitte zurück zu nehmen. Warnungen bekommt man viele -  Im nachhinein zu sagen "hättest Du auf mich gehört..." ist 9xklug. Weiterhin : Ich habe keine ! unwahrheiten verbreitet. Auch nicht über die Drachen oder Rüstschmide. Übrigens hatte ich, bis zum plötzlichen Bruch von Euch und Herrn Hipp kein schlechtes Verhältnis zu Alex ( Rüstschmide ) Es gab zwar später böse Worte, aber das gehört eigentlich jetzt zum "alt Eisen". In Kurzform : Ich trage Schaffi nichts mehr nach und hoffe das auch er mir nichts mehr nachträgt. Sozusagen Schwamm drüber. Wenn er noch Sauer ist soll er sich bei mir melden - bin gerne zum Gespräch bereit !

Ende des ersten Teils ( sorry echt lang ...)

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


16. Kommentar von Mc Sander am 11.06.2009 um 21:55

Teil 2
WS : Alles was Hipp sagte, galt. Nichts wurde überprüft.
Wie dumm muss man sein um zu glauben, man könnte in Deutschland Ware ohne Mehrwertsteuer ver-
senden! Jeder der einigermaßen denken kann weis, dass es sich hier um eine Steuerhinterziehung handelt.
Mein Kommentar:
Bitte mich nicht als dumm bezeichnen sowas ist beleidigent. Ich bezeichne sie auch nicht so - Danke !
Tja - leider ist nicht jeder so bewandert in Steuerrecht wie Sie. Wüssten Sie z.B. das wenn Sie in Texas was nach Tenneessee schicken lassen es die nidrigere Steuer von TN kostet ? Daher dachte ich das er Spanische Steuer (niedriger?) zahlt nicht Deutsche. Es sei mit seinem Anwalt abgeklärt. Tja - stimmt wohl nicht - oder doch ? Das wird noch geklärt, bzw das werde ich nächste Woche aus erster Quelle erfahren.

WS :Karsten Sander, ich halte Sie nicht für ein Opfer, sondern für einen Täter. Zumindest haben Sie Beihilfe geleistet. Wäre die Geschichte etwas anders verlaufen, wären Sie heute noch tatkräftig dabei.
Mein Kommentar : Das ist jetzt schon würde ich sagen eine böswillige Unterstellung ! Sie sollten sich mit solchen Aussagen ziemlich zurück halten. Beihilfe habe ich erst - wenn auch unwissentlich - geleistet- korrekt. Das habe ich auch schon mehrfach gesagt. Was meinen Sie mit "anderst gelaufen" ?
Wenn ich früher gemerkt hätte das er diese Masche abzieht hätte ich schon früher Maßnahmen ergriffen ! Und mir eine aktive Mittäterschaft zu unterstellen ist gelinde gesagt dreist ! Ebenso das ich solche Maschen unterstütze oder Leute reinlegen würde wenn es keine merkt ! Über diese Aussage bin ich gelinde gesagt Stink sauer !
Ende des zweiten Teils ...

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


17. Kommentar von Mc Sander am 11.06.2009 um 21:56

dritter Teil
WS: Durch Ihr Verhalten haben viele Besteller ihr Geld verloren.
Ich habe die Geschichte von Anfang an hautnah verfolgt und ich weis, wovon ich spreche.
Mein Kommnetar : Sie wissen was sie hier schreiben ? Durch mich habe nicht viele Besteller Ihr Geld verlohren sondern ich habe versucht Herrn Hipp zu bewegen die offenen Posten abzuarbeiten. Ich habe regen schriftverkehr mit einem Händler dem ich sogar mal einen Teil seiner an Herrn Hipp gelieferten Ware aus meiner eigenen Tasche bezahlt habe. Und was meinen Sie warum ich nach und nach aus dem Geschäft rausgedränt wurde? Ausreden über ausreden. Vertuschungen usw.
Mir hat erst die Vorladung der Polizei die Augen geöffnet. Darauf hin habe ich nachgeforscht.
Und was ich Schreibe ist so wie es ist. Nicht geschönt - auch nicht gegen mich selber. Ich stehe dazu das ich einen Fehler gemacht habe. Ich versuche Ihn möglichst schnell auszubügeln ! Immerhin habe ich erreicht das die Linkseite mit der er Werbung für sich gemacht hat -weg ist. Ich habe die Leute aufgefordert - schaut mal nach - bildet Euch eure Meinung und entscheidet ob Ihr weiterhin Werbung für Ihn machen wollt.
Provokative Gegenfrage : Wenn Sie alles so ganz genau wissen - warum haben Sie noch nichts unternommen das "Tun" zu Stoppen ? Oder können Sie irgendwelche greifbaren Erfolge vorweisen ?
Lassen Sie uns da wissen - bin gespannt.
WS :Kein Freispruch Herr Sander !!
Mein Kommentar : Den will ich garnicht ! Das haben Sie nur noch nicht gemerkt ! Wenn ich einen Fehler gemacht habe kann ich den auch zugeben ! Die Konsequenzen trage ich - soviel Rückrat sollte man haben ! Jeder !
PS : Überlegen Sie auch bitte ob Sie mit Ihren Kommentaren der Sache an sich dienlich sind oder ob sie damit eher Herrn Hipp noch in die Hände Spielen...

So - leider etwas megamäßig lang geworden - Sorry deswegen

Karsten

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


18. Kommentar von Lord Michael am 12.06.2009 um 08:33

Ist schon arg heftig
Tach auch,
ich seh grad das ich mich in bester Gesellschaft befinde. Ich bin zwar nicht direkt selbst geschädigt aber für ein kleines Hobbynetzwerk das ich laufen habe, hat der Herr ein Gewinnspiel angeleiert. Ich brauch wohl nicht zu erwähnen das schon der erste Gewinner seinen Preis nicht erhalten hat.
Ich für meinen Teil habe alle Verlinkungen zu dem Shop gelöscht und reiche euren Artikel hier in meiner Umgebung auf jeden Fall auch weiter.
Gruß vom Micha

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


19. Kommentar von Mc Sander am 12.06.2009 um 16:51

Neues zu Jacks Herreria !
Hallo, ich schon wieder. Aber es gibt Neuigkeiten. Vorab möchte ich mich hiermit öffentlich bei Herrn Alexander Schaffran entschuldigen. Es ist wahr das er mich vor Jack gewarnt hat. Leider war zu diesem Zeitpunkt unser Verhältnis durch die Intriegen des Herrn Hipp schon getrübt so das ich seinen Ausführungen keinen Glauben geschenkt habe. Weiterhin möchte ich darauf hinweisen das die von mir getätigte Aussage Herr Schaffran bekomme bei bestimmten Händlern unrichtig war. Hier hatte ich mich auf Herrn Hipp verlassen und ( wie in der Zwischenzeit bekannt) war ich damit verlassen. Ich hoffe das Herr Schaffran diese Entschuldigung annimmt. Er sollte mich so gut kennen das ich dies Erlich meine.

Es gibt nun auch neue Erkenntnisse zu einem neuen Betrugsversuch des Herrn Hipp. Leider kann ich erst nächste Woche was dazu sagen. Sonst könnte der Schuss nach hinten losgehen. Es sei nur soviel verraten : Danke Schaffi - ich werte dies als "good will" !

Karsten

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


20. Kommentar von Rakk612 am 13.06.2009 um 14:33

...willkommen im Club
Hallo an alle Geprellten...
..und ja...auch ich zähle dazu. Allerdings nicht betreffend dieses Internethandels, welchen Herrn Hipp hier betreibt oder betrieben hat. Ich habe mich die letzten jahre sehr bedeckt gehalten, als er hier aus Deutschland "abgetaucht" ist. Die Art des betreffenden Herren ist ja einigen bekannt...und man muss es ihm schon lassen, dass er sehr glaubwürdig rüberkommen kann. Um keine Ausreden und Lügen...vielmehr Betrügereien verlegen. Damals war er in Frankfurt wohnhaft. Nachdem ich...doof wie ich war, ihm aus der Patsche geholfen hatte (so mein Glaube damals), als Sicherheit hatte ich ja einen Fahrzeugbrief, mein Geld aber zum vereinbarten Zeitpunkt nicht wieder bekam, habe ich einen Anwalt eingeschaltet. Auch mir gegenüber kamen sodann Drohungen per Telefon. Einschüchtern? Nein danke...und so bekam er Besuch vom Gerichtsvollzieher, denn ich habe einen Titel erwirkt.  Aber wo eben nix ist....ist auch nix zu holen. Den 2. Besuch des Gerichtsvollziehers bekam Herr Hipp nicht mehr mit. Denn wie das wohl so ist, erfolgt erst eine Anmeldung diesen Besuches.  Zeit genug um die Flucht zu ergreifen. Es erging ein Haftbefehl. Seitdem keine Spur mehr von Herrn Thomas Hipp...bis dato hier im Internet vor einigen Monaten. Euer Geld könnt ihr euch abschreiben. Der Typ hat jede Menge Schulden, zumindest das, was ich damals recherschiert habe. Aber ich hoffe inständig, dass er seine gerechte Strafe bekommt und auch hier die ganzen Beiträge selbst liest. Achja..und ums Leben kommen bei dem immer mal irgendwelche Leute....damals war es seine angebliche große Liebe Susi, die an seinem Geburtstag verunglückt ist. Und seine Exfrau hat sich im übrigen auch damals erhängt....auf Mallorca, wo er 8 Jahre gelebt haben soll? will? hat?
Heute kann ich drüber lachen. Aber eines hoffe ich inständig. Nämlich dass er diese ganzen Kommentare selbst auch liest... Und wenn ja, dann lass es Dir gesagt sein...Thomas..oder Jack... Ich werde alles dafür tun, und hier tatkräftig jeder Auskunft über dich zur Verfügung stehen...
Hoffentlich wird dem das Handwerk gelegt....Gruß an alle Betroffenen...

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


21. Kommentar von Graf Berti68 am 15.06.2009 um 12:14

Ein Paar Tage zu spät
Hallo Florian dein Beitrag kommt mir leider ein Paar Tage zu spät. Ich hab Mitte Mai bestellt und habe ihm heute eine 5 Tage Frist gestellt ,ansonsten muß ich leider eine Anzeige machen. Bin mal gespannt ob ich überhaupt Antwort bekomme.

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


22. Kommentar von jacks-herreria am 17.06.2009 um 15:43

Stellungsnahme der Jacks-Herreria
1.    Warum findet man den Namen Thomas Hipp nicht in der angegebenen Kontoverbindung?
Ganz einfach , weil das Konto auf Karsten Sander läuft.
2.    Warum werden von Karsten Sander diese Aussagen gemacht?
Er war Teilhaber der Firma Jacks-Herreria bis zu dem Zeitpunkt , als ich
bemerkte , dass viele Kunden Ihre Ware nicht bekommen haben und ich Ihn
aus der Firma gekündigt habe.
3.    Momentan versucht er nur sich aus der ganzen Affäre zu entziehen und meine
Firma mit aller Gewalt zu ruinieren.
Da ich diese Angelegenheit einem Anwalt übergeben habe , wird auch dieser nun sich
dessen annehmen.
4.    Manche Leute fragen sich nun warum ich nicht schon früher reagiert habe.
Ganz einfach! Weil wir erst Beweise sicherstellen mussten , damit wir die Anklagen gegen Herrn Sander erheben können.
Des Weiteren bin ich der Meinung, dass man solche Sachen nicht im Internet austragen sollte sondern auf dem rechtlichen Weg. Höchsten man hat den Gedanken sich so eine reine Weste zu schaffen. Der Öffentlichkeit (außer meinen Kunden) bin ich keine Rechenschaft schuldig.
5.    Diese Web Seite gehört mir alleine und Herr Sander hat unerlaubt Zugangsdaten und Passwörter geändert. Dies er ja auch öffentlich in den Foren zugibt. Was natürlich  zur Folge hat, dass er von meinem Anwalt diesbezüglich eine Anzeige bekommen wird.

Nun noch für alle Kunden und die es noch werden wollen.
Ihr habt die Möglichkeit in Zukunft alle Artikel die Ihr bestellt per Nachnahme Euch senden zu lassen.

Eure Jacks-Herrreria

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


23. Kommentar von Rakk612 am 19.06.2009 um 08:13

...welch bewegende Stellungnahme !
...um nicht zu sagen....lächerliche und billige Stellungnahme.  Auch wenn ich zu "dem sogenannten Rest der Öffentlichkeit" zähle, werde ich es mir nicht nehmen lassen, hier meine Meinung und meine Warnungen auszusprechen.
Weshalb die Kontoverbindung nicht auf Thomas Hipp läuft?? Jeder, der mit diesem Typen bereits das "Vergnügen" hatte, kann sich diese Frage selbst beantworten. Unzählige Gläubiger stehen Schlange und würden sofort eine Pfändung veranlassen.
Solche Betrügereien und "Firmen"  gehören sehr wohl auf eine Internetplattform, um möglichst viele Menschen davor zu warnen. In Deutschland, zu der Zeit, als Herr Hipp mich um viel Geld betrogen hat, war er ein regelrechter Sozialschmarotzer, wie er im Buche steht (hinterher ist man ja immer schlauer). Und nur zu gerne würde ich mich gerichtlich mit ihm auseinandersetzen. Warum hat er sich denn aus Deutschland abgesetzt und ist sang und klanglos abgetaucht? Und plötzlich diese "Liebe zum Mittelalter"??? Vom "Rocker" der Hells (der er wohl damals gern gewesen wäre - aber nur heiße Luft war) zum Ritter?? Ich lach mich kaputt.
Herrn Hipp scheinen alle Mittel und Wege recht, irgendwie an Geld zu kommen. Wie baut man denn mit Nichts ein seriöses Geschäft auf?? Sicher nicht aus dem Ausland. Man sucht sich vermutlich hier - im Lande - einen "Dummen" (womit ich keinesfalls irgendjemanden persönlich angreifen möchte von den evt. Betroffenen, die nun mit drinne hängen) und geht dann über Leichen.
Zu feige, sich mit den Leuten, die er reingeritten hat, persönlich und/oder auf rechtlichem Wege auseinanderzusetzen....nicht wahr ""JACK" ?  Ausgerechnet Herr Hipp redet davon, rechtliche Wege gehen zu wollen? Ausgerechnet er, gegen den hier in Deutschland ein (oder bestimmt inzwischen mehrere) Haftbefehl/e ergangen ist/sind??
Hier stellt sich wohl eher die Frage, wer sich als Saubermann präsentieren will, oder? Wer hat hier den größeren Dreck am Stecken? Und wer steht zu seinem Handeln? Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen... Herr Hipp

Ich kann nur jedem empfehlen... FINGER WEG sobald der Name Thomas Hipp oder "Jack" im Spiel ist

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


24. Kommentar von Mc Sander am 19.06.2009 um 13:31

Zur Stellungsnahme v. Jack (alias Thomas Hipp)
Hallo Herr Hipp. Klasse das Sie sich auch mal melden. Dann kann ich gleich Ihren Text kommentieren.

zu1.) bitte keine Halben wahrheiten verbreiten. Das Konto läuft auf wen ? Hier die korrekte und vollständige Bezeichnung : Heike Holtz und Karsten Sander Jacks Herreria. Leider leider habe ich auch nicht eine einzige Buchung von diesem Konto getätigt. Wenn Ihr Lebensgefährtin es gestattet stelle ich gerne die Kontoauszüge online. Man könte dann sehen wer über XXXX.- Euro "Gehalt" bekommen hat ...
Ich habe wie gesagt keine einzige Buchung auf diesem Konto getätigt.

zu 2.) Es ist ja schön das sie bemerkt haben das viele Kunden Ihre Ware nicht bekommen haben. Aber warum haben Sie diese dann nicht beliefert ? Immerhin ist es - wie Sie weiter untern schreiben !Ihre! Firma. Wie hatten Sie sich das gedacht ? Sie buchen sich das Geld der Kunden als Gehalt ab und ich kaufe Ware aus meinem Privatvermögen und beliefere die Kunden ? Komisch - das verstehe ich jetzt nicht so ganz. Und wie Sie haben mich rausgekündigt weil die Kunden nix bekommen haben ? Sehr verworren das ganze.

zu 3.) Ja ja - ich bin sehr darauf bedacht das ganze zu vertuschen. Daher auch mein öffentliches eingeständnis das ich eine Teilschuld trage weil ich dumm wie ich war leider auf Sie reingefallen bin.
Und ja - im moment versuche ich mit allen Legalen mitteln zu Stoppen das Kunden weiterhin geld  für sie Überweisen und keine Ware bekommen. Das Konto auf der Volksbank ist übrigens schon gesperrt !! Damit können erstmal keine Geölder mehr "verschwinden". Es wurden schon genug Kunden geprellt ! Und DAS muß aufhören ! Übrigens ist ein Geschäft eine sache bei der man für Geld etwas kaufen kann. Bei JH ist das ofter´s nicht der Fall ...

zu4) Ach ja - auf keine Fall im Internet austragen - sonst weiß ja gleich die halbe Welt bescheid ... Und wer kauft dann da noch ... ?
Ich will meine Weste nicht reinwaschen - aber ich will das ganze beenden ! So das keine Kunden mehr geprellt werden. Rechenschaft sind Sie sicherlich Ihren Kunden schuldig - aber nichtmal das kriegen Sie hin (Thema unbeantwortrte Nachfragen...) Aber die öffentlichkeit hat ein recht zu erfahren wenn jemand Geld kassiert und keine Ware bekommt ! Das ist Betrug und gehört öffentlich gemacht !

zu5) Die Domain habe ich beantragt - meine Adresse stand drinne ( oder steht noch ? ) muß mal nachfragen... Vieleicht entscheiden Sie sich mal ob ich jetzt alles verbockt haben soll oder ob Ihnen das ganze gehört ...

K.Sander

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


25. Kommentar von Veldener am 24.06.2009 um 08:04

Welch Possenspiel...
das hier abläuft. Es ist eine Frechheit was Herr Hipp hier von sich gibt. Herr Sander hat für mich die ganze Angelegenheit sehr plausibel dargestellt und ist euch besten Willens die Sache wieder in Lot zu bringen. Zumindest ist er bemüht, dass die geprellten Kunden ihr Geld zurückbekommen. Nach Kontaktaufnahme mit Herrn Sander hat dieser sich sofort bei mir gemeldet. Auf eine Antwort seitens Herrn Hipp warte ich nun, trotz mehrmaliger Erinnerung und verschiedener EMailadressen, seit über 3 Monaten. OK, eigentlich kann er sich ja auch nicht melden - denn nach Servercrash, Unfall und Tot ist dies überhaupt nicht möglich (zumindest nicht aus dieser Welt). Haben wir da einen Kommentar aus dem Jenseits bekommen?

Meine Aufforderung an Herrn Hipp:

1. Bezahlen Sie die geleisteten Vorkassen zurück !
2. Behalten Sie die Ware, die möchte niemand mehr, auch nicht mit Nachnahme !
3. Schließen Sie Ihren Webshop !
4. Verschonen Sie uns vor weiterer geschäftlicher Tätigkeit !
5. Schieben Sie nicht alles auf andere Personen, stehen Sie doch für Ihre Fehler gerade (oder können Sie dies nicht?)

Sebastian, Alias Veldener

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


26. Kommentar von GrafBerti68 am 24.06.2009 um 13:38

Ein paar Tage zu spät die Zweite
Nun nach meinen, in absoluter Stille, vergangenen 5 Tage Frist hat sich weder Herr Hipp noch Herr Sander bei mir gemeldet . Was wiederum für mich bedeutet das ich morgen Anzeige erstatten werde. Was mich etwas irritiert ist das sich der Herr Sander (Der ebenfalls eine Mail von mir bekommen hat auf der  Trochtelfingener HP) nicht gemeldet hat . Schade.

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


27. Kommentar von Mc Sander am 25.06.2009 um 09:04

GrafBerti68
Hallo, ich habe leider keine Mail bekommen oder sie evtl. ausversehen gelöscht - bitte einfach nochmal schicken. Wäre sehr nett - Danke !  Hoffe das klappt - Gruß Karsten

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


28. Kommentar von Consulta am 25.06.2009 um 13:51

Das Wunder von Spanien oder wie Hipp von den Toten auferstand...
Es war einmal ein Kleinkrimineller der sich in Deutschland nichr mehr wohlfühlte,weil ihm die Justiz auf den Fersen war.Also verlegte er sein Dominizil ins sonnige Spanien, besser gesagt nach Andanlusien,in
die Nähe von Granada. Von hier aus steuerte er seinen Online-Shop und trieb sein Unwesen. Kassierte
Geld für Waren, die er nicht liefern könnte und ließ sich die Sonne auf den Bauch scheinen.Rückfragen von geprellten Kunden wurden mit vielfältigen Ausreden erledigt. Doch dann passierte das Unfassbare!!
Herr Hipp verstarb!! Wegen der Vorbereitungen zu seiner Beerdigung konnten die lieben Kunden nicht beliefert werden- nach seiner Beerdigung allerdings auch nicht.
Oh Wunder nun ist er wieder von den Toten auferwacht! Gepriesen sei die Verlogenheit!
Herr Hipp, nachdem Sie nun wieder unter den Lebenden sind, können Sie sich auch die noch bei uns offene Rechnung bezahlen, ist ja nicht viel.Der Betrag ist Ihnen ja bekannt.Kein Geld? Klar, irgendwann
ist der Topf leer, wenn die Betrügereien nichts mehr einbringen.Es warten ja auch noch andere Gläubiger, die Forderungen gegen Sie haben.
Ihre Aussagen bezüglich des Herrn Sander habe ich auch gelesen. Das ist Ihre Art: Feige,großkotzig und nichts dahinter.
Aber merken Sie sich eins. Wir haben die Sache ins Rollen gebracht und wir werden auch dafür sorgen,
das Ihnen das Handwerk gelegt wird. Sie wissen ja: Die Mühlen der Justiz mahlen langsam,aber stetig.
W.S. von Consulta

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


29. Kommentar von Consulta am 25.06.2009 um 14:03

Anmerkung zu W.S. von Consulta von Carsten Sander
Hierzu möchte ich zum dritten Teil des Kommentars anmerken, dass unser Anwalt in unserem Auftrag
die Verfolgungsbehörden informiert hat.
Als die Adresse für Deutschland, K.Sander Trochtelfingen, auftauchte und wir überprüften ob unter dieser Anschrift eine Gewerbeanmeldung vorliegt,was zu diesem Zeitpunkt nicht der Fall war, wurden Staatanwaltschaft und Steuerbehörde informiert, die dann tätig wurden,wie man sieht.
Ergo Herr Sander: Wir haben zumindest einen Erfolg vorzuweisen, der dazu führen wird,dass Hipp aus dem Verkahr gezogen wird .
W.S. von Consulta

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


30. Kommentar von wikingar am 30.06.2009 um 14:44

neues!
naja ich bin mit meinem Vater auch reingefallen
wir erstatten heute anzeige nachdem wir ein monat gewartet hatten.
eines ist mir jedoch gelungen
der ominöse Jack (so nennt er sich in e mails) schrieb nie auf fragen von uns nachdem wir bestellt hatten
daraufin kontaktierte ich ihn über eine andere email adresse und fragte erst etwas von nichtiger bedeutung und bekahm promt eine Antwort Hier der Nachrichtenverlauf: Jacksherraiah in blau:
Hallo ich habe mal eine Frage
wird man benachrichtigt wenn die Gegenstände abgeschickt werden?
und kann man irgendwie erfahren wo sich ein Artikel der bestellt wurde befindet?
Grüße
Er darauf:
Hallo,

ja da bekommen sie immer nachricht wie der status ist.

Gruß jack
ich darauf wieder:

Na das ist ja interessant dann möchte ich mal wissen wo meine Bestellung vom 26.5.09 geblieben ist!
und warum wir auf unsere Fragen NIE eine Antwort erhalten haben!
bei uns wirft sich langsam die Frage einer möglichen unglaubwürdigkeit ihres Ladens auf
Die Bestellnummer lautet XXX an XXX

jedenfalls bekahm ich erneut anwort die mich zuversichtlich stimmte:
Hallo,

die ware sollten sie schon lange haben.

Werde mich darum kümmern. Sollte die Ware noch nicht raus sein.

Wird diese auch diese woche noch an sie versendet.

Gruß jack

jedenfalls ist nichts gekommen und auf eine erneute frage und auch eine Drohung kahm keine antwort
ich hab ihn erneut eine nachricht über eine andere  adresse geschickt mal schauen was sich ergiebt!
Auf jeden Fall übergebe ich heute der Polizei sämtliche unterlagen und antworten

ich hoffe dass wir solchen Leuten das handwerk legen können
grüße an euch aus München
Marian Fritz

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


31. Kommentar von Mc Sander am 30.06.2009 um 20:04

Neuheiten zu Jack
Habe heute auch mal wieder ne Drohung bekommen - echt drollig der Herr Hipp :)
Aber was er wohl schon gemerkt hat : Das Konto der VR Bank ist gesperrt und existiert ab dem 01.07. nicht mehr. Hoffentlich lassen sich die Kunden eine Überweisung nach Spanien noch mal durch den Kopf gehen oder informieren sich genau was geht :)

Herr W.S: Jep - das Gewerbe in Trochtelfingen ist auch schon eine weile abgemeldet. Die Luft für Herrn Hipp wird dünner ...

Karsten Sander

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


32. Kommentar von wikingar am 30.06.2009 um 20:17

tja
ich hoffe das das fehlen der Bankverbindungen usw nicht einem Gerichtsverfahren im weg steht..

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


33. Kommentar von Uesenberg am 03.07.2009 um 11:22

Wo ist das Geld hin geflossen?
Frage an Karsten Sander:
Das Konto von dem Sie sprachen das auf "Heike Holtz und Karsten Sander Jacks Herreria" läuft und Sie gesperrt haben, ist dann wohl die Volksbank Reutlingen BLZ 640 90 100 und die Kontonummer 366 747 002 ?? Dort hatte ich nämlich die Vorkasse hin überwiesen.
Und wenn Sie das Konto sperren konnten, wo ist dann jetzt mein und das Geld der anderen hin geflossen? Und wer ist Heike Holtz?

Ich und ein Bekannter hatten am 10. Mai 09 bestellt und auch gleich Vorkasse geleistet. Die Letzte Antwort von "Jack" auf meine Frage wo die Ware bleibt war, die Ware müssten Sie schon bekommen haben. Das machte uns dann stuzig. Wir haben heute bei der Polizei anzeige erstattet.

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


34. Kommentar von Huscarl-Redaktion am 03.07.2009 um 11:36

Heike H.
Die Dame ist die Lebensgefährtin von Herrn H. Siehe obenstehender Artikel.

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


35. Kommentar von Uesenberg am 03.07.2009 um 14:19

USt-IdNr ungültig
Die von Thomas Hipp angegeben USt-IdNr ES2785895C im Impressum seines Onlineshops ist laut
http://evatr.bff-online.de/eVatR/#Einfach_Ergebnis nicht gültig!
Also täuscht er nur ein Gewerbe vor.

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


36. Kommentar von wikingar am 03.07.2009 um 14:59

Resüme
es ist beeindruckend was alles schon zusammengekommen ist und an dieser Stelle möchte ich mal ein großes Lob an die huscarl redaktion loswerden, weil sie bemüht sind für Gerechtigkeit zu sorgen und hier alles super koordinieren
weiter so!
und herr hipp es wird mal zeit für eine weitere Stellungnahme ihrer seite!!

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


37. Kommentar von Mc Sander am 07.07.2009 um 15:49

Info zum JH Konto
Hallo ! grade erst gesehen das es hier neue Fragen gibt. Also Heike Holtz ist wie oben schon geschrieben die Lebensabschnittsgefährtin von Herrn Hipp. Das Konto auf der VR Bank wurde von Ihr und mir für den Versand eingerichtet. Wie oben schon geschrieben habe ich keine einzige Buchung auf dem Konto gemacht. Gesperrt ist es seit 06 /2009. Buchungen können lt. Email der Bank nur noch mit zustimmung beider Parteien gemacht werden. Ich habe keine zustimmung für Buchungsvorgänge gegeben - das Geld sollte also noch drauf sein. Allerdings war der Kontostand Anfang 06 /2009 gegen "0". Das Konto wird lt .Bank 07/2009 komplett aufgelöst. Ich hoffe das die Leute die nach dem Termin das Geld überwiesen haben es dann automatisch zurück bekommen. Die Bank hat sich in diesem zusammenhang noch nicht gemeldet.

Hoffe das sind die entsprechenden Info´s
Gruß
Karsten

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


38. Kommentar von Huscarl-Redaktion am 10.07.2009 um 10:32

Neueste Information der Behörden
Bei der Staatsanwaltschaft Gießen ist unter Az 302 Js 29589/07 ein Sammelverfahren gegen Thomas H. anhängig. Wir haben um die Bekanntgabe von Kontaktdaten eines mit dem Fall befassten Sachbearbeiters ersucht, um mutmaßlich Geschädigte dorthin weiterleiten zu können.

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


39. Kommentar von Heike am 10.07.2009 um 10:47

Nie wieder Bestellung per Vorkasse!
Am 13.06.09 bestellte ich Ware bei Jacks Herreria. Innerhalb kürzester Zeit erhielt ich 3 Mails zum Abwickeln des Bestellvorganges. Ich habe dann auch dummerweise den Betrag überwiesen, ohne mich über diese Firma zu informieren. Nach Eingang meiner Zahlung hätte letzte Woche die bestellte Ware eintreffen müssen (Lieferzeit eine Woche). Auf Anfragen zum Lieferstatus reagiert Jacks Herreria nicht. Ich habe der Firma gestern schriftlich eine Frist gesetzt bis zum nächsten Freitag, wenn ich bis dahin keine Reaktion erhalte, werde ich rechtliche Schritte einleiten. Eine Anzeige ist wohl angebracht.

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


40. Kommentar von Mc Sander am 18.07.2009 um 15:19

Update
Hier ein paar News von meiner Seite. Das Konto ist ja von mir eingefrohren worden. Ich war am Dienstag bei der Polizei um erneut eien Aussage zu machen. Das Geld das im moment auf dem Konto ist kann nicht abgehoben werden und wir zur Wiedergutmachung des Schadens verwendet. So ist es schriftlich vermerkt. Zumindest ein kleiner Erfolg. Außerdem gibt es eine neue Dreistigkeit. Ein bekannter hat mich darauf hingewiesen das er unerlaubter Weise einen Schleich Ritter als werbung verwendet -> http://www.schleich-s.de/de/spielfigur/programm/ritterwelt/schwarzer_ritter_auf_pferd/index.html Na kennt den wer ? Anzeige seitens der Fa. läuft :) Melde mich wenn es mehr gibt.

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


41. Kommentar von Rakk612 am 20.07.2009 um 20:29

Frage an die Huscarl-Redaktion
Erst einmal ein dickes Lob an die Redaktion für ihren Einsatz in dieser ja doch schon kriminellen Angelegenheit und den Machenschaften von Jacks Herreria. Ihr habt ein Aktenzeichen geführt bei der Staatsanwaltschaft Gießen gegen Herrn Hipp in Bezug auf ein Sammelverfahren benannt. Darf ich fragen, weshalb hier die Staatsanwaltschaft in Gießen zuständig ist? Diese deutsche Geschäftsadresse war doch Trochtelfingen, also sogar BaWü und nicht Hessen...

Mich würde es nicht wundern, wenn der "werte Herr Hipp" bereits auch innerhalb Spaniens wieder irgendwohin abgetaucht ist, was vielleicht seine Reaktionen hier - nämlich keine mehr - erklären könnte. So heiß, wie es wohl für Herrn Hipp ist und noch wird, ist es nicht mal temperaturmäßig im sonnigen Spanien....

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


42. Kommentar von Huscarl-Redaktion am 20.07.2009 um 20:55

Diese Frage...
... kann wohl nur die deutsche Justiz beantworten. Diese hat uns diese Zahl mitgeteilt. Mehr Einblick in die Vorgänge innerhalb der deutschen Staatsanwaltschaft haben wir auch nicht - gehen aber davon aus, dass die Sache in Bewegung ist und mit jeder neuen Anzeige weiter in Bewegung kommt.

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


43. Kommentar von Mc Sander am 22.07.2009 um 16:38

Staatsanwaltschaft Giessen , warum ?
Hallo, soweit ich von hier aus Einblick habe war das die erste bei der Klage eingereicht wurde. Wegen Ebay Verkäufen ( Fernseher - glaube ich ). Und die anderen haben sich der einfachheit halber angehängt.
Und bitte darauf achten : Geschäftsadresse für JH war schon immer Spanien ! Lediglich der Versand sollte über Trochtelfingen gehen. Aber egal wer es macht - hauptsache das es jemand macht.

Hoffe geholfen zu haben
Karsten

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


44. Kommentar von Mc Sander am 06.08.2009 um 15:10

Jack is weg ...
Hallo gute News ! Habe grade von einem Bekannten erfahren : Die Seite ist weg - hoffentlich für immer :) Jetzt müssen nur noch die geprellten Kunden und Händler zu Ihrem recht kommen - das wäre Genial.

Gruß Karsten

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


45. Kommentar von wikingar am 09.08.2009 um 19:41

hmm
ich hoffe nur dass das einem Ermittlungsverfahren nicht im wege steht

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


46. Kommentar von Lord Michael am 09.08.2009 um 19:54

Also
ich seh es so das Jack die Seite selbst vom Netz genommen hat, so einen Text würde sich der Provider sicher nicht erlauben. Ob das für die Strafverfolgung wichtig ist? Ich denke nicht denn da hält man sich an die entsprechenden Anzeigen und deren Sachverhalte. Einzig wegen der genannten Urheberrechtsverletzungen kann man da jetzt nichts mehr wenn diese nicht im Vorfeld dokumentiert wurden.
Allerdings stellt sich nun eine ganz andere Frage. Wann dürfen wir mit der nächsten Schmierenkomödie rechnen?

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


47. Kommentar von Mc Sander am 10.08.2009 um 00:27

Seite weg ...
Also ich denke die Behörden haben das Sperren lassen. Aber selbst wenn nicht haben die sicherlich in der Zwischenzeit ne Sicherunggskopie der Seite erstellt oder lassen. Was sich der werte Herr als nächstes ausdenkt ? weiß nicht - was hat er denn bis jetzt noch nicht gemacht und wo kennt man Ihn noch nicht ?

Karsten

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


48. Kommentar von Lord Michael am 06.10.2009 um 19:52

Jack bei Xing
Ich weiss ja nicht ob das Profil schon älter ist aber auch unter Xing ist Herr Hipp noch zu finden
https://www.xing.com/profile/Thomas_Hipp8
Vielleicht sollte man auch dort mal einen Hinweis auf seine Geschäftspraktiken hinterlassen.

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


49. Kommentar von Mc Sander am 07.10.2009 um 16:36

Info
Danke für den Hinweis - habe die entsprechenden Leute informiert. Denke er wird dort nicht mehr allzulange sein.

I´ll keep you informed :)

Karsten

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


50. Kommentar von Lord Michael am 07.10.2009 um 23:37

Allgemein...
scheint es aber immer mehr in Mode zu kommen als sog. Mittelalterhändler abzuzocken.
Ich bitte dies jetzt nicht als Rundumschlag zu sehen, ich selbst kenne genügend gute und ehrenwerte Händler, deren Ruf unter so einem Mist leidet.
Ware bezahlen lassen und nicht liefern hab ich grad erst wieder in mehreren Foren gehabt, der Verursacher geht sogar dagegen vor und fordert die Löschung seiner namentlichen Nennung.
Auch sehr beliebt ist das umleiten von einer Shopseite auf eine neue weil man angeblich umgezogen ist.
Nachdem ich dann von beiden Händlern mails bekam das sie die echten und einzig wahren seien blieb mir nichts übrig als den Link zum Händler komplett zu entfernen.
Aber so ist das leider immer wieder, sobald man merkt das mit etwas Geld zu machen ist, kommen die Hyänen.

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


51. Kommentar von Florian Machl (Administrator) am 08.10.2009 um 07:18

Ganz Herzallerliebst...
... wollt ihr der Redaktion vielleicht die geschätzten mutmasslichen weiteren schwarzen Schafe und die zugehörigen Vorfälle melden? Wir haben für solche liebe Mitmenschen immer ein geduldiges und offenes Ohr. Wenn durch Berichterstattung Schaden von der Öffentlichkeit abzuwenden ist, werden wir das jederzeit gerne tun, da können all diese Rumpelstilzchen meinetwegen alle gemeinsam mit ihren Anwälten im Kreis ums Feuer hüpfen...

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


52. Kommentar von Rakk612 am 08.10.2009 um 19:07

...darauf bin ich heute gestoßen..
Hallo an alle...
vielleicht nichts wirklich Neues, aber ich bin auf folgende Seite heute gestoßen:
www.waechter-des-nordens.com/page5.php?.

hier ist folgender Eintrag vom 21.09.09 zu lesen:

" An alle Geschädigten:
An alle Geschädigten:
Die Domain www.jacks-herreria.com ist auf diese Person registriert.
http://www.gulli.com/tools/whois/

Hipp, Thomas
Tropicana 28B
PLZ 18697
La Herradura, Spanien

Soweit ich weiß liefert Spanien aus :D "

...keine Ahnung ob das irgendwie oder wem weiterhilft....
Gruß

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


53. Kommentar von wikingar am 09.10.2009 um 13:55

hmm
wenn sie ausliefern wärs schon eine genugtum für alle
weiß einer neues von der anwaltschaft?

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


54. Kommentar von Uesenberg am 09.10.2009 um 15:45

Sachstand
Habe eben mit einem Herrn von der PD Engstingen telefoniert.
Die Polizei sei wohl an dem TH dran. Was bedeutet, dass die wohl wissen wo er sich aufhält.
Geld ist auch noch auf dem Konto, wieviel konnte er nicht sagen, aber es ist sichergestellt dass kein Geld abgehoben werden kann. Und die Sache ist bei der Staatsanwaltschaft Gießen.
Da muss nun abgewartet werden, die Straftaten die begangen wurden, sind nicht auf deutschem Boden geschehen, sondern auf Spanischem und darum wird es etwas komplizierter.
TH muss erst verurteilt werden und dann wird wohl erst das Geld was noch da ist irgendwie an die Geschädigten verteilt werden.
CU

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


55. Kommentar von Rakk612 am 26.10.2009 um 20:01

meine kurze Rückmeldung zum Thema....
So.....ich habe auch meinen Hintern hochbekommen und habe mich vor 2 Wochen an die Staatsanwaltschaft Gießen gewandt und Strafanzeige erstattet. In meiner Angelegenheit liegt ja schon einige Zeit....um genauer zu sein, inzwischen etwas mehr als 6 Jahre !!!
Ich habe den ganzen Schriftverkehr von damals in Kopie, von Anwaltsschreiben bis Vollstreckungsurkunde etc. der Staatsanwaltschaft überlassen. Sogar in Kopie Fotos des werten Herrn Hipp in Nahaufnahme, damit sich die Behörden ein Bild von diesem Typen machen können. Heute habe ich Post mit kurzen Rückfragen zu meinem Sachverhalt von der Anwaltschaft bekommen. Werd ich natürlich ganz zeitnah erledigen. Ich hoffe doch sehr, dass alle zusammen hier was ins Rollen bringen können...kein durch Herrn Hipp Geschädigter hat ja dabei was zu verlieren, oder? achso...was ich vergessen habe. Meine Angelegenheit ist hier auf deutschem Boden geschehen...

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


56. Kommentar von Uesenberg am 27.10.2009 um 11:41

@Rakk612
6 Jahre? Ist das dann nicht verjährt?

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


57. Kommentar von Rakk612 am 27.10.2009 um 19:19

@ uesenberg
nein, ich denke nicht. Den Titel den ich gegen ihn erwirkt habe gilt 30 Jahre...
In Angelegenheit betreffend  der Strafanzeige denke ich, dass das jederzeit, also auch heute noch angezeigt werden kann. Sonst hätte mir sicherlich die Staatsanwaltschaft  eine Mitteilung zukommen lassen und nicht weiters nachgefragt. Da sich Herr Hipp damals aus dem Staub gemacht hatte und sich der Vollstreckungsbehörde entzogen hat, wurde Haftbefehl gegen ihn erlassen. Und das hat jetzt alles in Kopie die Staatsanwaltschaft Gießen. Ich habe nix zu verlieren....ob ich jemals irgendwas von meinem Geld wiedersehe sei dahingestellt... wo nichts ist, kann man nichts holen....ABER... ich würde mir Schwedische Gardinen für Herrn Hipp wünschen...

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


58. Kommentar von Florian Machl (Administrator) am 26.11.2009 um 21:12

Schreiben der Staatsanwaltschaft Gießen
Die Staatsanwaltschaft Gießen teilte uns in einem Schreiben vom 11.11. mit, dass Herr Thomas H. am 22.10.2009 von einem Schöffengericht in Gießen, Geschäftsnummer 5105 Ls 302 Js 29589/07 wegen Betruges zu einer Freiheitsstrafe von 1 Jahr 10 Monaten rechtskräftig veruteilt wurde.

Mit diesem Urteil werden sich Privatkläger wohl ziemlich leicht tun, ihre Forderungen vor Gericht durchzusetzen, allerdings ist vor dem teuren Klageweg abzuwägen, ob der Beklagte Gerichtskosten und Forderung auch begleichen wird können.

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


59. Kommentar von wikingar am 26.11.2009 um 21:17

ja
ah ein toller erfolg!!
ich finde hier gebührt auch wieder Dank an die huscarl redaktion die dieses Unternehmen gebündelt hat!
lasst uns feiern dass Herr Hipp urlaub hinter schwedischen Gardienen machen muss=P
soll ihm dass eine Lehre sein
und als Paradebeispiel für andere Betrüger gelten, dass sie sowas nie machen
die Mittelalterszene ist nun mal wehrhaft!
Skaal!

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


60. Kommentar von Rakk612 am 26.11.2009 um 21:55

Frage...
grandios...und auch ich danke hiermit einmal der huscarl-Redaktion. Ohne Euch und Euren Beiträgen hier wäre ich nie auf die Spur dieses Herren gekommen.
Musste denn Herr Hipp hier bei der Deutschen Justiz zur Verurteilung im Lande anwesend sein , oder wurde dieses Urteil aufgrund der Sachlage getroffen und er hält sich evt. noch in Spanien auf? Kenne mich da leider nicht aus, wie sich dies verhält....man möge also meine unwissende Frage verzeihen. In meiner Angelegenheit wurde im übrigen diese von der Staatsanwaltschaft Gießen zur Staatsanwaltschaft Darmstadt übergeben. Ich warte nun auf Post....

Ich stoße mit Euch auf den Erfolg an...und wenn der Typ irgendwo einsitzt...ich würde ihm gerne einen Besuch abstatten und ihm fett in seine Visage grinsen...

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


61. Kommentar von Mc Sander am 26.11.2009 um 23:41

Jack ist weg
Ich hatte mich schon im MA Forum gemeldet. Richtig - JH ist zu 1 Jahr und 10 #Monaten verurteilt und sitzt in der JVA in einer Bayrisch / Schwäbischen Stadt ( weiß jetzt nicht ob das unter den Datenschutz fällt daher keine Namen)
Auch egal : Hauptsache ist das die Gerechtigkeit gesiegt hat !  Danke an alle die mitgeholfen haben das dies erreicht wurde.

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


62. Kommentar von Stimmenzauberin am 27.11.2009 um 21:46

Auch ich gehöre zu den Geprellten
Im April -am 20.04.09 -habe auch ich Sachen im Wert von 219.60 € bestellt und- weil anders ja nicht möglich-per Vorkasse überwiesen.Auf eine mahnende Nachfrage reagierte Niemand. Nachforschungen über Polizei und Auskünfte zu dem Konto -brachten nix.Jetzt hatte ich wieder mit Florian Kontakt und bin sehr erstaunt über diese Entwicklung.Endlich wurde hier mal der Schuldige seiner gerechten Strafe überführt. Mich interessiert nun, ob ich auch eine Chance habe-an mein Geld zu gelangen.lg Margit

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


63. Kommentar von Uesenberg am 28.11.2009 um 12:46

wie gehts weiter?
Ja das finde ich super dass die Behörden ihn gefasst und verkanckt haben.
Meine Frage ich auch, wie gehts jetzt weiter? Ich wurde um 464,- Euro geprellt
Grüße Üsi

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


64. Kommentar von Mc Sander am 28.11.2009 um 13:47

Weiteres Vorgehen
Hallo,
hier nochmals der Tip von mir : Geht zum Anwalt und klagt das Geld ein. Wenn Ihr einen Titel bekommt dann werden die "Einkünfte" von JH auf die Leute verteilt ,die noch Geld von Ihm bekommen. Es gibt dann ein Schufa eintrag und sobalt Geld auf seinem Konto ist geht es an die Leute die noch was von Ihm bekommen.
Der Anwalt kann Euch genaueres sagen !

Hoffe geholfen zu haben

Mc Sander

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


65. Kommentar von Rakk612 am 14.12.2009 um 17:24

so leicht ist das nicht, Herr Sander...
Sorry, dass ich wiedrsprechen muss. Aber man sollte hier den Geschädigten nicht all zu große Hoffnungen machen, Herr Sander. Einen Titel erwirken ist eine Sache. Ihn durchzusetzen.....eine andere. Und wie ich hier in dem Forum schon geschrieben habe - ich habe seit 6 Jahren einen vollstreckbaren Titel. Nur nutzt der wenig, wenn man auf nichts zugreifen kann. Unser System schützt die Daten so ausgiebig, dass man nichtmal in Erfahrung bringt, wo der Typ einsitzt. Zum weiteren bekommt man nur Auskünfte, wenn man über einen Anwalt begründet Akteneinsicht fordert, was für den Gäubiger auch wieder einen finanziellen Aufwand bedeuten würde. Man fange mit einer Rechtsschutz mal an, die eine SB von vielleicht 150,-- € ? hat, um letztlich zu sehen, dass man keinen Schritt weiterkommt.
Und wie Sie wissen, Herr Sander, ist das "Geschäftskonto " der "Jacks-Hererria" ja nicht auf den Namen Hipp gelaufen....und nach vielen Anrufen von Geschädigten Personen bei der betreffenden Bank hat die Bank ihre Geschäftsverbindungen mit den Inhabern gekündigt...
Jeder Geprellte wird warten, bis er schwarz ist, ehe er Geld von Hipp sieht. Der hat in seinem Leben noch keinen ehrlichen Cent verdient und wird es auch in Zukunft nicht... und wenn er Ende nächsten Jahres wieder auf freien Fuß kommt...wer wird denn da so naiv sein und auch nur denken, dass sich so eine Person in irgendeiner Weise ändert? Das wird immer ein Schmarotzer bleiben.
Also, liebe Geprellten....macht Euch nicht all zu große Hoffnungen.
Verbucht es als ""eine Erfahrung reicher" und "sowas passiert mir nie wieder " ...und schont Eure Nerven....denn soooooo leicht wie das einen Kommentar über mir steht, ist das nicht...

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


66. Kommentar von Mc Sander am 14.12.2009 um 19:04

garnix machen ist noch schlechter...
Also ich habe nicht geschrieben das es einfach ist! es war lediglich ein Tip. Außerdem gibt es bei demjenigen gegen den es einen Titel gibt einen Schufa eintrag - somit wird immer bekannt werden wenn er ein Konto hat oder eröffnet das er eins hat. Ohne geht es ja nicht ( selbst wenn man ALG bekommt braucht man eins ) Ob und wieviel die Leute bekommen die einen Titel habe weiß ich natürlich auch nicht - mir wächst kein Gras aus der Tasche, ich habe keine Sandalen an und kann auch nicht übers Wasser gehen... Aber mal im Ernst - diejenigen die es Abhacken bekommen auf !keinen! Fall was - das ist also die schlechteste Lösung. Allerdings muß man den Kosten / Nutzenfaktor abwägen. Wer RS hat ( ohne Selbstbeteidigung ) kann es ja einfach machen. Wegen 30 Euro "lohnt" sich der Aufwand evtl. nicht.
Aber das solle jeder selber entscheiden.

PS: ad 1 Das Konto wurde nicht! von der Bank gekündigt (schon garnicht auf zuruf von Kunden der JH). Es wurde auf meine Veranlassung hin gesperrt - damit nicht noch mehr Geld veruntreut wird und dann direkt der Staatsanwaltschaft zugänglich gemacht.
ad 2  Ihre Aussage "jeder geprellte wird warten bis er schwarz ist" klingt ziemlich pauschal - und Sie sind sicher das dies so ist ? Was wenn Herr Hipp erbt ? Das Geld muß ja irgendwo hin. Geht das auf ein Konto ? Und ja - Herr Hipp ist um 50 zig und hat noch Eltern ( zumindest eine Mutter ). Also - wenn wir grob nachrechnen - er 50 - Mutter dann 70 - Titel 30 jahre gültig - dann wäre die Mutter 100. Möglich aber unwahrscheinlich. Außerdem wird er evtl. die ca 10.000 damit ausgleichen (wenn er schlau ist) denn dann ist er das Problem mit der Schufa los. Denn Das Haus sollte doch mehr bringen als das ....

Egal - ich bleibe dabei - es solle jeder für sich entscheiden was ihm der Aufwand wert ist !  Aussichtslos ist es auf alle Fälle nicht !

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


67. Kommentar von Rakk612 am 14.12.2009 um 21:56

das stand auch nicht zur Debatte...
Natürlich soll jeder tun und veranlassen - oder auch nicht - was er/sie für richtig hält. Ich habe hier auch lediglich aus meinen bis zum heutigen Tag gesammelten Erfahrungen geschrieben. Und die zeigt, dass man selbst mit Titel nicht wirklich ein Stück vorankommt. Im Übrigen habe ich ein Gespräch mit der entsprechenden Bank geführt und mein ja durchaus berechtigtes Interesse bezüglich dieses dubiosen Geschäftskontos begründet. Und ohne Ihnen zu nahe treten zu wollen...für mich klingt die Bank glaubwürdiger.
Ich denke, es ist ziemlich anmaßend irgendwelche Kommentare betreffend eines "möglichen Erbes " in den Raum zu schmeißen. Hipp hat selbst in der eigenen Familie nur auf Pump gelebt. Und wenn Sie ihn sooooo gut kennen, wie man das hier glauben könnte, dann wüssten Sie das auch. Den Bruder, die Exfreundin des Bruders, den Stiefvater.....überall hat der Typ Schulden...
Leider hilft das auch keinem von uns hier weiter.
Sooo...und nun haben wir zwei uns genug angekeift, oder? Auch meine Hinweise sollten nur ein Tip sein und nicht zuuuu große Hoffnungen bei den Betroffenen schüren. Wir sitzen alle in einem großen Boot !!!
Aber trotzdem eine Frage. Was ist aus dieser angeblichen "Lebensgefährtin" denn geworden???

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


68. Kommentar von Mc Sander am 15.12.2009 um 18:59

kein Problem
Jep bin auch der Meinung das wir alle in einem Boot sitzen. Zum Thema genau Kennen : Wie genau kann man jemanden Scheinheiligen Kennen ? Na ja - um das ganze zu präziesieren : Der Bruder arbeitet bei mir in der Firma - daher weiß ich schon einiges. Seine Mutter kenne ich denn Sie hat mir den ersten Teil meines "ehemaligen" Autos bezahlt ( anstelle des Herrn Jack ). Bei der Bank habe ich persönlich das Konto sperren lassen - immerhin war ich mit eingetragen. Die Bank hat natürlich Ihr eigenes Intresse und stellt die Sachlage höchstwahrscheinlich für sich selber "günstig" dar. Auf wunsch kann ich die Unterlage rauskramen. Steht allerdings nur ein 0-8-15 Satz drinne das sie da der Geschäftssitz nicht in D ist und sie nur ansässige Firmen wollen bla bla bla. Frau Heike H ist ( zumindest für mich ) von der Bildfläche verschwunden. Ich habe gehört das sie wohl auch Probleme hat ( hierfür übernehme ich allerdings keine Gewähr denn das ist nur "Hörensagen"). Ganz "Astrein" ist die wohl auch nicht denn Sie hat sich "Pferdezeugs" schicken lassen das Sie nicht bezahlt hat ( ca 100 Euro ) -> das weiß ich devinitiv.

So ich hoffe trotzdem das möglichst viele der Geschädigten zu Ihrem Recht kommen. Zumindest ist die Haftstrafe eine gerechte Sache - auch wenn es Geldmäßig nichts bringt.

So - leichte Zeit wünscht

Mc Sander

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.



Du erhältst derzeit keine E-Mail-Benachrichtigung, wenn
neue Kommentare zu diesem Artikel verfasst werden. Ändern.