huscarl.at
EditorialMarktlebenWissenschaftMusikKulturVereineChronikVermischtesKurzWahlRadioVideoSzeneSuche
in der Community anmelden
Mittelalterszene erobert die Radiowelt im Sturm
Auch das Magazin Huscarl erhält eigenen Sendeplatz
12. 3. 2008 - 19:30 - Florian Machl

Aller guten Dinge sind zwei. Mindestens. Am 8.3. ging Jakob Marbergers Mittelalterszene-Sendung So wa[h][r]s erstmalig auf Sendung. Zu Gast im Studio: Huscarl.at Herausgeber Florian Machl. Als sich herausstellte, dass Jakob seine Sendung nur einmal im Monat machen möchte, wurde schnell klar: man kann die Hörer unmöglich so lange auf die nächste Sendung vertrösten. Und so startet ab dem 18.3. - und in Hinkunft an jedem dritten Dienstag im Monat - die Sendung Huscarl on air.

Bildquelle: Florian Machl
Die Mittelalterszene wird künftig alle zwei Wochen mit einer Szene-Sendung versorgt.

Bildquelle: Verein Radio B138
Gastgeber ist der Verein Radio B138, eines der freien Radioprojekte Oberösterreichs.

Bildquelle: aboutpixel.de
Zum Konzept von Huscarl on air gehört klassisches talk radio, also Live-Gespräche mit Hörern.

Bildquelle: Florian Machl
Moderiert wird die Sendung von Huscarl-Herausgeber Florian Machl und einer weiteren Moderatorin, die erst bekanntgegeben wird.

Die neue Sendung Huscarl on air soll dabei auf ganzer Linie ergänzend wirken. Einerseits für Jakob Marbergers Sendung, die auf der Präsentation von Studiogästen und dem Dialog mit selbigen aufbaut. Andererseits ist sie auch eine Ergänzung zum schriftlich publizierten Inhalt unseres Online-Magazins Huscarl. Neben der Mittelalterszene soll auch eine Hörerschicht erreicht werden, die bisher mit mittelalterlichen Spektakeln und Vereinsaktivitäten nichts zu tun hatte. Eines der Ziele von Huscarl ist seit Beginn des Projektes, Nachrichten aus der Mittelalterszene auch über deren Grenzen hinaus zu verbreiten, um ein neues Publikum zu erschließen und zu begeistern. Durch die Erweiterung auf ein neues Medium vergrößern sich auch diese Möglichkeiten.

News und viel heimische Musik

News und Gerüchte aus der Mittelalterszene werden in Hinkunft also auch über die Radiosendung verbreitet. Einen besonders großen Stellenwert soll die Präsentation der heimischen "Medieval"-Musikszene bekommen. Mindestens 50% der gespielten Musikstücke sollen aus der Szene stammen und in etwa 50% der auf zwei Stunden angesetzten Sendung soll aus Musik bestehen. Das bedeutet in etwa eine Stunde "Mittelaltermusik" für unsere Hörer. Das soll auch ein Aufruf an alle Musiker und Bands da draussen sein, die sich mit dieser Art von Musik beschäftigen. Eure Stücke werden gespielt, sofern sie verfügbar sind! Derzeit liegen CDs von Rhiannon, Tuivelsminne, Arnulf, Logathore und den Gasslspielern vor, Lapis Serpentis und Ebriosi haben schon ihre begeisterte Teilnahme angekündigt. Alle anderen können ihre MP3s und CDs an Moderator florian.machl@gutinformiert.at schicken. Die CDs werden dann übrigens intern auch an die Musikredakteure weitergegeben, die eine Besprechung der Silberscheiben im Rahmen des Online-Magazins erstellen und veröffentlichen.

Talk Radio - Hörer rufen an

Anstelle von Studiogästen wird Huscarl on air die Hörer zu Wort kommen lassen. Gemäß dem Konzept des Online-Magazins, wo jedem die Möglichkeit für eigene Publikationen oder Kommentare offen steht, wird es möglich sein, live in der Sendung anzurufen. Die Telefonnummer des Sendestudios (während der Sendungen) ist +43 (0) 676 59 624 47. Jede Sendung soll unter einem bestimmten Motto stehen, zu dem live diskutiert werden kann. Die Sendungen werden von einem Moderatorenduo betreut wärden. Zum einen Huscarl Herausgeber Florian Machl, zum anderen von einer (oder wechselnden) Moderatorin(nen).

Radio B138 - wo kann man das hören?

Der Sender wird vom Verein Freies Radio B138 betrieben, dem Verein zur Förderung freier, nichtkommerzieller Radioprojekte im Kremstal. Die Sendung ist als Livestream über die Webseite www.radio-b138.at verfügbar. Vergangene Sendungen können auf der Homepage heruntergeladen oder als Stream nachgehört werden. Eine terrestrische Lizenz für den Betrieb als Ausbildungsradio wurde bereits angefordert und die Chancen stehen gut, dass diese auch vergeben wird. Dann wird der Sender im Lokalraum auch über ein normales Radiogerät zu empfangen sein.

Erste Sendung zum Thema "Mittelalterfeste"

Die erste Sendung von Huscarl on air wird live am Dienstag, den 18.3., ab 19:00 ausgestrahlt und mindestens 2 Stunden dauern. Nachdem der Start der Veranstaltungssaison 2008 immer näher rückt, wird das Thema der Sendung "Mittelalterfeste" sein. Es wird allgemein über die Feste des kommenden Monats geredet, über Erfahrungen mit diesen Veranstaltungen im Vorjahr, aber auch über Feste im Allgemeinen. Zum einen soll für Neulinge und szenefremde Menschen erklärt werden, was ein Mittelalterfest ausmacht. Zum anderen hoffen die Moderatoren auf zahlreiche Anrufer, die mit ihnen über ihre Erfahrungen bei Mittelalterfesten reden. Das können Veranstalter sein, Akteure oder auch Besucher. Und wie versprochen erwartet die Hörer jede Menge Musik von österreichischen Künstlern aber auch aus aller Welt.


Weiterführende Links:



Der Bogenstand Gesierich

Huscarl Diskussionsforen




Noch schneller informiert:
Huscarl auf Facebook



Dieser Huscarl-Artikel ist mir eine kleine Spende wert:





1. Kommentar von Skima am 12.03.2008 um 21:10

Herzlichen Glückwunsch!
nur weiter so, ich bin begeistert von eurem Vorhaben und wünsche euch alles Gute dafür! Jetzt warte ich gespannt auf die erste Sendung

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


2. Kommentar von XENA am 12.03.2008 um 22:39

:)
Das sind ja tolle Neuigkeiten!!!
*freu*
Werd mal gleich alle Bands, die ich kenne motivieren euch Musik zukommen zu lassen :P

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


3. Kommentar von Christa am 13.03.2008 um 08:01

*Applaus*
Bin gespannt wie ein Gummiringerl :)
Wirds auch von dieser Sendung nachher den Mitschnitt zum runterladen geben? Falls man nicht zum hören kommt?

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


4. Kommentar von Florian Machl (Administrator) am 13.03.2008 um 08:15

Sendungsmitschnitte
Ja, jede Sendung die Jakob oder ich machen wird auf der Homepage des Senders zum Download bzw. als Stream angeboten werden. Das geschieht übrigens (nur) an dieser Stelle, weil der Sender die notwendigen Berechtigungen zur Ausstrahlung hat.

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


5. Kommentar von Beroharti am 13.03.2008 um 19:56

YAY!
coole Wurst!

Gratulation!

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


6. Kommentar von Gloria am 16.03.2008 um 11:24

I find des supa!
Werd es mir dann anhören!

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


7. Kommentar von Florian Machl (Administrator) am 20.03.2008 um 20:41

Kommentare verschoben!
Wer sein Kommentar sucht -> die zur Sendung geäußerten Kommentare, Glückwünsche etc. wurden zum zugehörigen neuen Artikel über die erste Sendung verschoben. Dort gibts auch eine Liste der gespielten Musiktitel etc.

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.



Du erhältst derzeit keine E-Mail-Benachrichtigung, wenn
neue Kommentare zu diesem Artikel verfasst werden. Ändern.