huscarl.at
EditorialMarktlebenWissenschaftMusikKulturVereineChronikVermischtesKurzWahlRadioVideoSzeneSuche
in der Community anmelden
Szene / Yellow Press


Kurznachrichten

Der Kastellan auf neuen Wegen [1]
15.06.2012 12:11
(c) Werner von Wolfpassing
Wie seit einiger Zeit gemunkelt wird, hat sich Franz L. Posch - in der heimischen Mittelalterszene auch als „Kastellan“ bekannt - zu einer Veränderung entschlossen. Der markante Mittelalterdarsteller gibt bekannt, seine Tätigkeit bei Eulenspiel bis auf weiteres einzustellen.
Nachricht kommentieren
externer Link Kulturverein Eulenspiel


28.05.2012 20:00
(c) Verein Memento Mori / Öffentlich ausliegender Bewerbungsflyer des Festes
Der steiermärkische Verein Memento Mori veranstaltete vom 25. bis 27. Mai 2012 ein Mittelalterfest am Taggerhof in der Gemeinde Kainbach bei Graz. Seit 2009 versucht sich der Verein unter Obmann Peter Werner als Festveranstalter. Eines steht fest: Das Fest am Taggerhof war bislang sicher das Stimmigste in der mittlerweile drei Jahre andauernden Veranstaltungsreihe. Von Event zu Event lernte man dort dazu. Alle Kritikpunkte der Vorjahre – nichts davon war am Taggerhof zu sehen. Leider scheint es aber immer dann, wenn Peter Werner eine Veranstaltung macht, großen Stress zu geben. Völlig unnötig? Aus Sicht vieler Menschen der Mittelalterszene: Ja! Aber dafür kann man sich mit der Sicherheit eines Schweizer Uhrwerks darauf verlassen, dass das große Drama unvermeidlich ist.
Nachricht kommentieren
externer Link Memento Mori: Mittelalterfest am Taggerhof 2012


15.05.2012 10:14
(c) Krone.at
Vor Jahren erregten sich die Gemüter in der Fechter-Szene. Ein Schwertkämpfer brüstete sich damit, einen Raufbold in der U-Bahn unter Zuhilfenahme der Waffe zurechtgewiesen zu haben. Nun gibt es wieder Schlagzeilen aus Wien: Die Kronenzeitung berichtet über eine historische Fechterin, die ihr Trainingsgerät am Weg zum Training in der U-Bahn vergessen hat. Ihre handgeschriebenen Suchanzeigen nach dem vermissten Schwert fielen einer Redakteurin ins Auge. Im Krone Leserforum duelliert sich die Fechterin spitzzüngig mit der dortigen Community.
Nachricht kommentieren
externer Link Krone.at: Schwert verloren
externer Link Die lange Schneyd - historisches Fechten um 1500


Von Guten und Besseren
10.05.2012 20:44
(c) Codex Voynich
Mittelalterszenepoesie von Ambrosius.
Nachricht kommentieren


Jugendverbot bei "Mittelalter"-Spezial-Act auf Plankenstein. Tandaradei. [5]
07.05.2012 22:32
(c) Bildzitat aus: Veranstaltungsflyer Burg Plankenstein
Bei der erstmals stattfindenden Veranstaltung "Mittelalterspektaktel - Tandaradei zu Plankenstein" können sich Besucher auf eine ganz neue Art von Show-Act vorbereiten. Neben bodenständigen "Gauklern, Musikern, Händlern, Handwerkern" verspricht der Programmflyer ein Vordringen in Welten, die noch kaum ein Mittelalterfest zuvor beleuchtet hat. Einen Mittelalter-Strip. Da erzittert das hellste Fackellicht.
Nachricht kommentieren
externer Link Burg Plankenstein
externer Link Einladungsflyer zur Veranstaltung online


 [2]
13.03.2012 22:57
(c) Nitelife TV
Wer glaubt, Österreichs bekanntester "Reenacter" könnte Arnulf das Schandmaul sein, irrt. Dabei kommt dessen meistgeklicktes YouTube Video von seinem Auftritt bei der Barbara Karlich Show immerhin auf recht passable 5.364 Aufrufe. Unangefochten und wohl schwer einholbar auf Platz eins liegt aber der "Raubritter", der mit seinem Auftritt bei Nitelife TV bisher 12.228 Aufrufe geschafft hat. Tendenz steigend.
Nachricht kommentieren
externer Link YouTube: Der verwirrte Raubritter
externer Link NitelifeTV Ausgabe 13 (vom 04. Mai 2009)


Andreas Moitzi beendet das Projekt "pheilsniczer"
12.09.2011 12:38
(c) Andreas Moitzi
Wie bereits am 11. August bekannt gegeben, war das Mittelalterfest Eggenburg der letzte Auftritt von Andreas Moitzi in seiner Rolle als "pheilsniczer". Das Projekt, welches er 2007 mit den ersten selbstgebauten Pfeilen begann, ist für ihn laut eigenen Angaben aufgrund mehrerer Gründe am Ende angelangt.
Nachricht kommentieren
externer Link Das Abschiedsstatement des pheilsniczer


Bluthunde planen Teilnahme an der Battle of the Nations [7]
14.07.2011 21:16
(c) Universitätsbibliothek Heidelberg, Codex Manesse
Der 2010 gegründete Mittelalterverein plant die Teilnahme an der internationalen Veranstaltung 'Battle of the Nations' (BotN). Dabei handelt es sich um einen Vollkontakt-Kampfsport-Bewerb. Die Bluthunde hoffen darauf, ein österreichisches Nationalteam aufstellen zu können. Huscarl.at berichtete bereits im März über diese jährliche Großveranstaltung in der Ukraine.
Nachricht kommentieren
externer Link Die Bluthunde - Canes Sanguini
externer Link Huscarl-Artikel zu Battle of the Nations vom 19. März 2011


 [1]
19.06.2011 22:11
(c) Bildquelle: derbogenstand
Von Glück im Unglück ihres Partners und baldigen Ehemannes Jörg Gesierich berichtete Bogenhändlerin Hana in Groß-Enzersdorf. Der bekannte und auch in der Szene sehr aktive Jörg hatte einen schweren Autounfall auf der Autobahn.
Nachricht kommentieren
externer Link Bogenstand Hana und Jörg Gesierich


Civitas Judenburch 1224: Werbevideo mit Witz und Charme
23.05.2011 17:43
(c) Civitas Judenburch 1224
Der Verein "Civitas Judenburch 1224" wirbt für seinen Schaukampfauftritt bei dem von ihm mitveranstalteten Judenburger Stadtfest (25. Juni) mit einem nicht ganz ernst gemeinten Video - und genau das könnte den besonderen Reiz ausmachen.
Nachricht kommentieren
externer Link Das Video auf Youtube
externer Link Homepage von Civitas Judenburch 1224


Die Band Schandgesellen sucht (Tour-)Bus [2]
18.05.2011 09:59
(c) ONordsieck / CC 2.0
Die Schandgesellen sind auf der Suche nach einem Transportmittel, das sowohl die große Mannschaft als auch das vielfältige Instrumentarium aufnehmen kann. Die Anreise zu verschiedenen Auftrittsorten in mehreren Fortbewegungsmitteln ist inzwischen äußerst mühsam und teuer geworden. Nachdem man in Österreichs Mittelalter-Szene entgegen anderslautender Gerüchte nicht zum Millionär werden kann, ersucht die Band um sachdienliche Hinweise.
Nachricht kommentieren
externer Link Homepage Arnulf Zeilner


 [4]
04.05.2011 21:47
(c) Florian Machl
Gromi steht für Grobmittelalter und ist ein zumeist humoristisch gebrauchter Begriff für Mittelalterdarsteller, die nicht so genau wissen, was sie eigentlich darstellen sollen. Eine bunte Mixtur aus Fantasy-Elementen, Larp-Ausrüstung und Mittelalter quer durch die Jahrhunderte. Im Oktober 2008 fotografierte Florian Machl für Huscarl das Fest 10 Jahre Dreynschlag. Der damalige Dresscode lautete: "Die erste Gewandung, egal wie schräg sie auch sein mag..."
Nachricht kommentieren
externer Link Google Images beim Suchbegriff "Gromi"
externer Link Das Bild in den Huscarl-Galerien


Das Nornenbaby ist da - willkommen in der Welt, Elias David! [2]
04.05.2011 21:17
(c) Simone Huber
Wir haben mitgefiebert, als Simone Huber, bekannt als Mitglied der Frauenpower-Mittelalterband "Nornensanc" aus Villach, einen schweren Autounfall hatte. Zum Glück ist weder der dazumals bereits werdenden Mutter, noch dem Nachwuchs etwas passiert. Doch er machte die Geburt spannend, der errechnete Termin war ihm völlig egal...
Nachricht kommentieren
externer Link Nornensanc


Angus der Barde und Kathrin die Schmiedin haben geheiratet
04.05.2011 17:57
(c) Bildquelle: Angus
Am vergangenen Sonntag, dem 1. Mai, gaben sich der bekannte bayerische Musiker Angus "der Barde" und seine langjährige Partnerin, Kathrin "die Schmiedin" in Grafenau im Kreise der Mittelalterszene das Jawort.
Nachricht kommentieren
externer Link Angus der Barde
externer Link Kathrin die Schmiedin


Drittes so genanntes "mittelalterliches Treiben" in Purkersdorf [25]
01.05.2011 12:06
(c) Bezirksblätter.at
Es ist wohl stets eine der merkwürdigsten "Mittelalter-Veranstaltungen" des Jahres: Das so genannte "mittelalterliche Treiben" im Lokal "die Villa" in Purkersdorf. Am 30. April fand dieses zum dritten Mal statt. Veranstalter waren der Betreiber der Tanzbar, Andy Vanas und der für das Mittelalterfest Gablitz bekannte Georg Ragyoczy. Bedauerlicherweise war beim besten Willen keine Bewegung der Veranstaltungsinhalte in Richtung eines historischen Anspruchs feststellbar. Bereits im Vorjahr fragte ein Huscarl-Leser in seinem Kommentar, warum man das Ganze nicht einfach "Fantasy-Fest" genannt habe. Dieser Frage schließt sich die Redaktion an - und dies ist nicht notwendigerweise negativ zu verstehen!
Nachricht kommentieren
externer Link Bezirksblätter: Mittelalterliches Treiben in der Villa in Purkersdorf (Fotogalerie)
externer Link "Mittelalterliches Treiben" 2009


27.04.2011 22:30
(c) Bildquelle: Schemzedah
Die Bauchtänzerin Schemzedah, deren Künste man auf Burgruine Aggstein bewundern konnte, ist überglücklich und hat die Redaktion ersucht, ihren Dank zu übermitteln. Nach anfänglichen Kommunikationsproblemen mit den Findern - auch hier versuchte die Redaktion zu helfen, wo es möglich war - erlebte die Künstlerin zum Osterfest ihr kleines Wunder.
Nachricht kommentieren
externer Link Homepage von Schemzedah


Veranstalter von St.Oswald/Graz denunziert ein weiteres Mal aktiv den Mitbewerb [4]
27.04.2011 10:09
(c) Gefahrensymbol
Herr Peter Werner ist in der Mittelalterszene als schillernde und vor allem sehr streitbare Figur bekannt. Als Obmann des Vereins Memento Mori veranstaltete er bislang eher glücklos das Mittelalterfest Graz und einen umstrittenen Wintermarkt in St. Oswald bei Graz. Wie der Redaktion erst heute bekannt wurde, fuhr er am 17. April, also einen Tag nach Festende, schwere Geschütze gegen das Fest auf Burgruine Aggstein auf, das er selbst allerdings gar nicht besucht hatte.
Nachricht kommentieren


26.04.2011 20:07
(c) SkalTrian
Es ist erst ein paar Tage her, da herrschte dicke Luft zwischen der Newcomer Band SkalTrian und den Schandgesellen: Aufgrund einer speziellen Beschlagwortung, lieferten Suchanfragen nach Arnulf dem Schandmaul und den Schandgesellen dem Suchenden auch alle Videos von SkalTrian. Eine Tatsache, die durchaus geneigt war, das eine oder andere Gemüt zu erhitzen. Inzwischen kam es zu einer telefonischen Aussprache der Bandleader. Resultat: Friede, Freude, Eierkuchen.
Nachricht kommentieren
externer Link Schandgesellen auf Facebook
externer Link SkalTrian auf Facebook


Das Leben als Szenestar: Arnulf versinkt in Geburtstagspost [2]
26.04.2011 09:26
(c) Ritzengruber / Machl
Am 25. April hatte Arnulf das Schandmaul, Frontman und Gründer von den Schandgesellen, Geburtstag. Der Rummel um seine Band bringt weitere Begleiterscheinungen. Von einem Kurzurlaub heimgekehrt, berichtet er von über 580 Glückwünschen. Tapfer versuchte er, diese zu beantworten, musste sich mitten drin aber geschlagen geben. Auf Facebook richtet er seinen Dank und die Bitte um Verständnis für eventuell versäumte Rückantworten an alle.
Nachricht kommentieren
externer Link Arnulf das Schandmaul
externer Link 3. Lagerleben zu Herrnleis


 [2]
25.04.2011 19:30
(c) Arduinnas Gefährten
Einen wenig erfreulichen Saisonstart bedeutete diese Nachricht für Arduinnas Gefährten, die bekannte Bogenschützen-Gilde aus dem Raum Wien. Dabei hätte es vielversprechend begonnen. James, Kommandant der Gefährten, verbindet eine langjährige Berufstätigkeit mit dem Ort. Unter anderem deshalb bewarb er sich rechtzeitig bei der Gemeinde. Es galt noch eine Terminkollision zu bewältigen: Das Wiener Ritter- und Sagenfest in Lainz, wo die Gefährten Jahr für Jahr die Hauptattraktion stellen, war für das gleiche Wochenende vom 12. bis 13. Juni angesetzt.
Nachricht kommentieren
externer Link Arduinnas Gefährten
externer Link Mittelalterfest Hainburg



Artikel und Berichte


Dreynevent 2013 [1]
28.02.2013 21:07
Barbara Keller
Das Wiener Dreynevent hat sich zur größten Zusammenkunft im historischen Fechten entwickelt. Bei der achten Auflage des theoretisch-praktischen Wissenaustauschs zu überlieferten Waffenfertigkeiten aus Europa wurde klar: historisches Fechten wird auch außerhalb der Szene wahrgenommen.

interner Link Volltext lesen / zum Artikel...


Andys Jahresrückblick für 2011 [1]
08.12.2011 09:50
(C) Andy Jansch
Hobby-Filmer Andy Jansch spendiert der Mittelalterszene alljährlich einen Jahresrückblick mit Fotos und Musik von heimischen Bands. "Mal etwas anderes", beschreibt er den aktuellen Bildergruß zum Jahresende, der in Schwarz-Weiß realisiert und mit Musik von Spielfrau Rowanne hinterlegt wurde.

interner Link Volltext lesen / zum Artikel...


Jetzt - nur am 9.7.: Landesritterfest Linz
09.07.2011 09:10
Foto: Florian Machl
Nur am Samstag, dem 9. Juli, schenkt der Familienbund Oberösterreich der Landeshauptstadt Linz und allen von weit her gereisten Besuchern ein kostenloses Mittelalterfest, das sich zu einer der größten Genreveranstaltungen des Landes entwickelt hat. Auf vielen Schauplätzen vom Linzer Hauptplatz angefangen quer durch die Altstadt und hinauf zum Schloss, werden spektakuläre Darbietungen angeboten. Eine große Zahl von Händlern säumt die Straßen und versucht, jeden Geschmack zu befriedigen. Der Höhepunkt ist das Ritterturnier mit berittenen Kämpfern, direkt auf dem riesigen Hauptplatz.

interner Link Volltext lesen / zum Artikel...


Jetzt - bis 10.7.: Montur und Pulverdampf Wien 3 [3]
09.07.2011 08:15
Foto: Florian Machl
Heute und morgen, vom 9. bis 10. Juni 2011, veranstaltet das Heeresgeschichtliche Museum Wien zum fünften Mal das historische Großereignis "Montur und Pulverdampf". Ohne Zweifel handelt es sich um die umfangreichste Veranstaltung eines Museumsbetriebes in Österreich - mit klarem Bildungsauftrag. Im sehr schönen Areal in und vor allem um das Museum im 3. Wiener Gemeindebezirk sind zahlreiche hochqualitative Darstellergruppen quer durch die Jahrhunderte angetreten, um Geschichte erlebbar zu machen. Von Mittelalter bis zur Neuzeit wird gezeigt, wie das Kriegshandwerk funktionierte - und was es rundherum zu entdecken gilt. Begleitet ist das Spektakel von ausgedehntem Marktleben - mit einer ausgewählten Händlerschaft, die man sonst in Österreich kaum bis nie zu Gesicht bekommt.

interner Link Volltext lesen / zum Artikel...


Jetzt - bis 26.6.: Kreuzritterfest Lockenhaus
25.06.2011 10:00
Foto: Florian Machl
Heute und morgen, vom 25. bis 26. Juni 2011, ist das Kreuzritterfest auf der Burg Lockenhaus im Burgenland zu besuchen. Das Fest wird federführend vom bekannten Mittelalterverein Prima Nocte gestaltet, die in den letzten Jahren bewiesen haben, dass sie nicht nur als Lagergruppe brillieren sondern ihren Gästen ein perfektes Fest bieten können. Mit ihren Bemühungen arbeiteten Sie sich in der Gunst der Leserschaft Jahr für Jahr weiter vor und erreichten im Jahr 2010 den ausgezeichneten Platz 3 in Österreich.

interner Link Volltext lesen / zum Artikel...


Übergabe der Briefe und Geschenke an "Prinzessin" Alina
19.06.2011 23:55
Foto: Wolfgang Scheiblberger
Alina ist das kleine Mädchen mit der Schicksalsdiagnose eines inoperablen Gehirntumors. Fünf Jahre jung, ist sie bereits großer Fan von Mittelalterfesten. Ihre Eltern ermöglichen ihr schon seit langem den Besuch dieser Veranstaltungen. Besondere Begeisterung riefen bei ihr die Band Abinferis und der Schaukampf von Prima Nocte auf Burg Aggstein hervor. Im Laufe der vergangenen Woche überschlugen sich die Ereignisse rund um die niederösterreichische Familie, die im Wiener AKH auf eine Verbesserung des Gesundheitszustands von Alina hofft. Diese Verbesserung schien am Montag äußerst fräglich. Im Gegenteil, man kämpfte um ihr Leben. Diese eine Schlacht scheint inzwischen gewonnen - und Delegationen von Huscarl und Radio Aena konnten zwischendurch als Postboten im Auftrag der Leser und Hörer ein wenig Freude übermitteln. Das Fest auf der Rosenburg wurde hingegen abgesagt - aus ganz anderen Gründen, als man vermuten möchte.

interner Link Volltext lesen / zum Artikel...


Lachende Gesichter und stolz geschwellte Brust: Veranstalterehrung Aggstein
20.04.2011 13:40
(C) Walter Herdin
Am 15. April verliehen Florian Machl für Huscarl.at und Moderator Torxes von Freygeyst die Urkunden und Preise für die Leserwahl. Je nachdem, aus welcher Perspektive man den Abend betrachtet, war es ein Erfolg - oder auch nicht. Gemessen an den glücklichen Gesichtern in der Fotogalerie von Walter Herdin, muss davon ausgegangen werden, dass viele Preisträger sehr wohl mit Freude und Stolz von dannen zogen. Die Grundidee hinter der Veranstaltung ist die einer Ehrung von Veranstaltern für harte, teilweise selbstlose Arbeit in einem Job, der seltenst Dank erfährt.

interner Link Volltext lesen / zum Artikel...


Ein Tag als Prinzessin für die schwer kranke Alina (5) [20]
19.04.2011 16:00
Bildquelle: Familie
Am 18. April erreichte unsere Redaktion eine Anfrage, die traurig stimmt. Zugleich ist das Ansinnen aber eine sehr schöne Idee und könnte große Freude bereiten, soferne sich genügend Unterstützer finden. Es geht um das kleine Mädchen Alina aus Pöggstall. Diagnose: Inoperabler Hirntumor. Die Ärzte gehen von höchstens zwei Jahren weiterer Lebenserwartung aus. Margit Schubert, eine Freundin der Familie, ist nun bemüht, Alinas größten Wunsch Wirklichkeit werden zu lassen: Sie möchte einmal Prinzessin auf einer echten Burg sein.

interner Link Volltext lesen / zum Artikel...


Unfall auf Mittelalterfest - und niemand ruft die Rettung? Vermeidbarer Leichtsinn. [7]
19.04.2011 14:45
Symbolbild
Anlässlich eines aktuellen Vorfalles, der zum Glück nicht tragisch enden musste, nimmt Huscarl die journalistische Funktion als Vierte Gewalt wahr und nutzt die Gelegenheit, um dringend notwendige Schritte im Notfall bei der Leserschaft ins Gedächtnis zu rufen. Es handelt sich um einen Unfall auf einem Mittelalterfest, der aufgrund einer Vielzahl von Fehlverhalten bei einer anderen medizinischen Diagnose auch viel schlimmere Folgen haben hätte können. Von den Folgen für den Verunfallten einmal abgesehen, kommen Dinge wie die Verpflichtung zur Hilfeleistung und die Verantwortung eines Veranstalters hinzu. Daraus gelernt, können (ein wiederholtes Mal) klare Regeln formuliert werden, wie im Falle des Falles besser zu reagieren wäre.

interner Link Volltext lesen / zum Artikel...


Mißglückt: Stimmungsbefreiter Abend der Preisverleihung auf Burg Aggstein [25]
17.04.2011 14:15
(C) Walter Herdin
Der Abend der Preisverleihung kam ... und ging. Zum Glück? Ich darf schreiben, was ich will, haben sie gesagt. So soll es geschehen. Ich will berichten, von einem bitterkalten Abend mit vielen Hoppalas und keinem Spannungsbogen. Sich gegenseitig verstärkende Umstände, die wohl eine der belanglosesten Preisverleihungen in der Geschichte der Leserwahl ausmachten. Schade? Oder gut, weil man aus dem Versuch gelernt hat und beim nächsten Mal wieder alles ganz anders macht?

interner Link Volltext lesen / zum Artikel...


Kultur- und Veranstaltungsgemeinschaft Eulenspiel

Huscarl Diskussionsforen

Vehi Mercatus

Isi's Spezereyen



Fantasy Flagship

Miroque - das Magazin

Radio Aena

Der Bogenstand Gesierich

Steam Dreams




Noch schneller informiert:
Huscarl auf Facebook



Dieser Huscarl-Artikel ist mir eine kleine Spende wert: