huscarl.at
EditorialMarktlebenWissenschaftMusikKulturVereineChronikVermischtesKurzWahlRadioVideoSzeneSuche
in der Community anmelden
(c) Cultus Ferox / Neo-Wannsee Records (Sony Music)


Cultus Ferox melden sich zurück
Albumvorstellung "Beutezug"
Daniela Mühlbauer
11.07.2013 09:50

Mit "Beutezug" melden sich Cultus Ferox nach 6 Jahren wieder zurück. Mit Sackpfeifen, Schalmeien, Schlagwerk und unbändiger Spielfreude malen Cultus Ferox ein abenteuerliches Bild vom wilden Piratenleben.

Anfang des Jahres lichtete sich der zähe Nebel, der Cultus Ferox sechs Jahre lang, genauer gesagt seit "Unbeugsam", verschluckt hatte, und spuckte eine Crew aus, die sich gestärkt zum "Beutezug" rüstet.

Schiff Ahoi! Kraftvoll und voller Tatendrang steht die Mannschaft auf den frisch geschrubbten Planken, um ein weiteres Kapitel Piraten-Romantik aufzuschlagen. Von der Sehnsucht nach Freiheit beseelt ("Frei") umschifft der Heilige St. Brandanarius mit seiner verwegenen Crew so manche Klippe ("Martyrium"), und steuert das Schiff letzten Endes sicher in den heimatlichen Hafen ("Heimatlied"). Die zwölf Songs hauen schon auf CD kräftig rein, live dürfte das neue Material allerdings der absolute Kracher sein.

Cultus Ferox bedeutet "Wilde Lebensart" und das beschreibt schon ganz gut die Musik der Berliner Band. Mit Sackpfeifen, Schalmeien, Schlagwerk und unbändiger Spielfreude malen Cultus Ferox ein abenteuerliches Bild vom wilden Piratenleben. Dabei werden Elemente aus Mittelalter-Rock mit filigranen mittelalterlich inspirierten Tänzen verwoben und manchmal auch ein loderndes elektronisches Feuer unter Deck geschürt ("Mille Anni Passi Sunt"). Das macht Spaß, geht schnell ins Ohr und noch schneller in die Beine.


Daten:

Album: Beutezug
Erscheinungsdatum: 1. März 2013
Label: Neo-Wannsee Records (Sony Music)
ASIN: B00B79OZAO
Preis: EUR 14,99

Titelliste:
1. Ahoii
2. Martyrium
3. Goldene Zeiten
4. Frei
5. Feuertanz
6. Introitus
7. Artig
8. Grenzenlos
9. Der Fruehe Vogel Faengt Den Wurm
10. Helden
11. Heimatlied
12. Mille Anni Passi Sunt

Weiterführende Links:






Radio Aena




Noch schneller informiert:
Huscarl auf Facebook



Dieser Huscarl-Artikel ist mir eine kleine Spende wert:





Du erhältst derzeit keine E-Mail-Benachrichtigung, wenn
neue Kommentare zu diesem Artikel verfasst werden. Ändern.