huscarl.at
EditorialMarktlebenWissenschaftMusikKulturVereineChronikVermischtesKurzWahlRadioVideoSzeneSuche
in der Community anmelden
Archiv / Anna Schabetsberger
Georg Ragyoczy veranstaltet seit Jahren in der heimischen Mittelalterszene. Bekannt ist er vor allem für das Mittelalterfest auf der Hochramalpe Gablitz. 2013 möchte er sich gemeinsam mit den Betreibern des St. Pöltner VAZ an einen Indoor-Markt wagen - und tritt dabei terminlich gegen die gut eingeführten Feste im HGM und in Traiskirchen an.

NXP / VAZ St. Pölten
Das VAZ in St. Pölten. Ein topmodernes und sehr gefragtes Veranstaltungszentrum unter der Verwaltung der Firma NXP.


2013: Geplanter Indoor-Mittelaltermarkt im VAZ St. Poelten
Ragyoczys Kampfansage an HGM und Traiskirchen
Florian Machl
08.10.2012 09:35

Der als Veranstalter des Gablitzer Mittelalterfestes auf der Hochramalpe, dem "mittelalterlichen Treiben" in der "Villa" Purkersdorf und einem Mittelalter-Konzert in der Glashalle Gablitz bekannte Georg Ragyoczy will im kommenden Jahr sein Wirken in der heimischen Mittelalterszene erweitern. Gemeinsam mit den Betreibern des VAZ in St. Pölten ist ein großer Indoor-Mittelaltermarkt geplant. Brisant: Der Termin fällt mit den Traditionsfesten "Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt vor dem HGM" und dem zum elften Mal stattfindenden Mittelalterlichen Weihnachtsmarkt Traiskirchen zusammen.

Kaum per Facebook bekannt gegeben, verbreitete sich die Nachricht wie ein Lauffeuer: Georg Ragyoczy, vor allem bekannt für das Gablitzer Mittelalterfest auf der Hochramalpe, wirbt Händler und Darsteller für einen Indoor-Mittelaltermarkt in St. Pölten an. Möglicherweise inspiriert von vergleichbaren Events in Deutschland soll in der doch eher modern wirkenden Veranstaltungshalle des VAZ zwei Tage lang Mittelalter gefeiert werden. Mit vollem Programm: Musiker, Handwerker, Gaukler, Kämpfer und mehr. Als Betreibergesellschaft und Veranstalter fungiert die NXP Veranstaltungsbetriebs GmbH, die nach dem Konkurs des Vorgängers das VAZ übernahm und bis heute mit vielen Events sehr erfolgreich betreibt.

Zweiter aber größter Indoor-Markt?

Die Idee eines Indoor-Marktes geisterte bereits jahrelang quer durch Österreich. Das finanzielle Risiko wollte bislang aber niemand eingehen. Zu unsicher erschien den potentiellen Veranstaltern die Frage, ob man dafür genug Publikum finden könne, um die notwendigen hohen Investitionen wieder einzuspielen.

Noch vor Ragyoczy meldete sich Burg Plankenstein mit einem etwas anders gelagerten Indoor-Projekt zu Wort: In den weitläufigen Räumlichkeiten der Burg, die bereits mit einem außerordentlich stimmigen und gemütlichen Mittelaltermarkt überzeugen konnte, soll vom 1. bis 3. Februar 2013 ein mittelalterlicher Wintermarkt versucht werden. Termin und Location wirken mit Bedacht ausgewählt - hier wird man Ambiente bieten können. Terminkollisionen sind im Februar, in dem hinsichtlich der Mittelalterszene maximal Konzerte stattfinden, nicht zu erwarten.

Line-Up bietet Überraschungen

Das bisher bekannt gewordene Line-Up für St. Pölten besteht aus den gewohnten Gablitz-Veteranen, bietet aber auch einige Überraschungen. So sollen neben den Profi-Kämpfern von Prima Nocte, die inklusive ihrer Trebuchets für den Indoor-Markt angekündigt sind, am musikalischen Sektor die Schandgesellen mitwirken. Beides sind Gruppen, die seit Jahren als Fixstarter im Heeresgeschichtlichen Museum aufgetreten sind.

Im Gegenspiel mit bis zu drei weiteren Events

Wie man im HGM und in Traiskirchen mit der Nachricht eines weiteren Events an "ihrem" traditionellen Veranstaltungswochenende umgeht, ist noch nicht bekannt. Bereits in diesem Jahr findet noch zusätzlich der 2. mittelalterliche Weihnachtsmarkt Pöchlarn statt. Sollte man auch dort am Datum festhalten, fände damit sogar im allernächsten Umkreis ein weiteres Genrefest statt.

Der besonders von Protagonisten wie Georg Ragyoczy und seinen neuen Mitstreitern wie Peter Werner propagierte "Friede in der Mittelalterszene", wo alle "Freunde wären" und "zusammenhalten müssten" wird durch derartige Terminplanung wohl eher nicht gefördert.

Terminliche "Gegenprogrammierungen" ist man von Ragyoczy aus der Vergangenheit allerdings gewohnt. Seit Jahren findet das Gablitzer Mittelalterfest zeitgleich mit der beliebten Massenveranstaltung im Schloss Neugebäude statt. Hier fielen in der Vergangenheit schon so manche böse Worte über den Mitbewerber, der angeblich die Händler abwerben würde. Die Entwicklungen werden wohl auch weiterhin mit großer Spannung zu beobachten sein.


Weiterführende Links:




Isi's Spezereyen

Kultur- und Veranstaltungsgemeinschaft Eulenspiel

Fantasy Flagship


Noch schneller informiert:
Huscarl auf Facebook



Dieser Huscarl-Artikel ist mir eine kleine Spende wert:




1. Kommentar von Mellifera am 08.10.2012 um 11:02

Wenn ich so ein großes Event plane...
... würde ich es in eine Zeit legen, wo nicht eh was ist. Jänner bis April ist jedes Jahr eine tote Zeit, wo die ganze Szene ausgehungert ist.
Einen Termin zu wählen, wo eh schon genügend Feste sind, in einem Umkreis, der in einer Stunde mit dem Auto erreichbar ist, scheint mir wirklich als Kampfansage an die etablierten Veranstalter.

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.
1 Benutzer findet diesen Kommentar gut.

2. Kommentar von moose am 08.10.2012 um 12:21

Ich seh da kein Problem...
HGM ist bestens besucht für die Wiener, Traiskirchen ist klein. Wenn Georg mit dem Indoor-Event Erfolg hat - warum nicht? Ich glaub nicht, daß dem HGM oder Traiskirchen auch nur ein Besucher abhanden kommt wenn in St. Pölten Markt ist.

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


3. Kommentar von Calimero am 08.10.2012 um 13:52

Terminplanung
1 WE später wär ja auch noch gegangen.
Ich wurde persönlich, via Mail, davon informiert und zum Mitmachen angesprochen, worauf ich auf die Termine im Umkreis ausdrücklich hingewiesen habe, denn Pöchlarn kann es treffen - ich seh das wie Mellifera.

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.
1 Benutzer findet diesen Kommentar gut.

4. Kommentar von Huscarl-Redaktion am 08.10.2012 um 15:04

Rückmeldung der VAZ
Die VAZ bzw. NXP hat uns mitgeteilt, dass die Terminwahl auf Basis der Buchungslage nur an diesem Wochenende möglich war. Das Veranstaltungshaus ist das ganze Jahr über äußerst gut gebucht. Man möchte für dieses Spektakel 10.000 m² bespielen - sämtliche verfügbaren Hallen. Es herrscht große Motivation vor, Neues zu schaffen und eine Veranstaltung zu zeigen, die es in dieser Form noch nicht gab.

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.


5. Kommentar von anachronismus am 08.10.2012 um 15:49

Konkurrenzkampf?
Also mit der Prima Nocte und den Schandgesellen fährt man zwar anscheinend schwere Besucher-Magneten auf, trotzdem ist aber fraglich, ob es einer Winter (und vor allem Advent-)veranstaltung zuträglich ist, den Winter auszusperren. Noch dazu, wo die Location nun eher wenig Ambiente verspricht.
Wie gesagt, wenn man die "Schnee-Kerzen-Fackeln"-Atmosphäre bewusst ausschlägt, warum dann nicht zu einem günstigeren Termin?
Ich persönlich glaube nicht, dass diese Veranstaltung für die bereits etablierten Weihnachtsmärkte eine Gefahr darstellt. Vor allem nicht in der Metropole Wien, wo ein Großteil der Kundschaft sitzt und wo das HGM ein einwandfreies Produktpaket bietet.

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.
1 Benutzer findet diesen Kommentar gut.

6. Kommentar von Hiltibold am 08.10.2012 um 21:44

Veranstaltungsort egal, Unterhaltungsprogramm egal....
.... wichtig ist für mich vielmehr, dass eine ausreichende Auswahl an unterschiedlichster A-Ware zum Verkauf angeboten wird (zu halbwegs humanen Preisen).
Freilich, ein passendes Ambiente, wie z.B. die Villa Borg, schadet nicht: http://www.reenactmentmesse.de
Leider gibt es in Österreich keine Verkaufsveranstaltung, die damit vergleichbar wäre :(

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.
1 Benutzer findet diesen Kommentar gut.

7. Kommentar von rimbold am 09.10.2012 um 08:18

Andere Sorgen
Nun möchte auch ich mal was dazu sagen.
Habt ihr denn keine anderen Probleme als sich sorgen zu machen, wer wann wo einen Markt veranstaltet?
Man fährt dort hin wo man sich wohl fühlt....
Und eins noch "Wien" ist nicht der Mittelpunkt von AT.... (Wegen Umkreis 1h)
Ich habe eine Anreise von 3h um ins VAZ zu kommen und werde daher natürlich auch dort mein Wochenende verbringen.
Ich finde es sogar Stressig von einem Markt zum anderen zu hetzen nur um ja nichts zu verpassen.
Es ist und bleibt ein Hobby und die Wochenenden will man daher auch angenehm gestalten.

Was ich noch nicht ganz am dem Titel "Kampfansage" verstanden habe.... ist das Interpretiert oder wurde das so vom Veranstalter bekanntgegeben?
Ich denke nicht, dass einer im Hinterkopf hat: " haha denen zeig ichs jetzt und hau ihnen das geschäft zusammen"

Ich besinne mich auf die Gemütlichkeit einer Veranstaltung und würde es begrüßen, wenn man nicht alles zu tode berichtet... jedes fest ist für sich einzigartig und so soll es auch sein auch wenn Ungetarnte Mistkübeln rumstehen und der die Leute aus Pappbechern saufen müssen....egal der spass das zusammensein ist es was schlussendlich zählt

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.
1 Benutzer findet diesen Kommentar gut. | 1 Benutzer versteht diesen Kommentar nicht.

8. Kommentar von Phaedra am 09.10.2012 um 09:27

Georg...
... kenne ich seit einigen Jahren, aber boshafte Aktionen gegen andere Feste kann man ihm wahrlich nicht vorwerfen. Wenn man ihn kennt, weiß man, daß er immer korrekt und tolerant ist, und man kann sich tausendprozentig auf ihn verlassen. Das wollte ich mal gesagt haben. Bine von Clann Claiomh

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.
2 Benutzer finden diesen Kommentar gut.

9. Kommentar von anachronismus am 09.10.2012 um 13:02

@rimbold
sagt ja auch keiner was, dass du da hinfährst.
Was man aber schon sagen darf ist, dass dieses Vorhaben aus wirtschaftlicher Sicht keinem der beteiligten Veranstalter und Händler gut tut. Ob bösartige Absicht oder nicht.
Immerhin sollte auch Georg sich Gedanken machen, ob das finanziell eine gute Idee ist oder ob man besser einen anderen Termin wählt, bei dem man auch mehr Chance auf ein bisschen übriges Geld im Börserl hat.

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.
3 Benutzer finden diesen Kommentar gut.

10. Kommentar von rimbold am 09.10.2012 um 14:13

hmmm
Ja kann man sagen....aber breittreten?
Und dann noch schreiben "Kampfansage" ?!
Und jeder soll sein Fest machen wann er will. Keinem von uns steht es da zu über gesetzte Termine zu urteilen.
Es ist so und passt. Warum noch groß drüber schreiben?
Finds nur deswegen so lächerlich, weil hier und im Frazenbuch sich die Leute nieder diskutieren. Völlig Sinnlos.

Schade eigentlich zu sehen wie es über die Jahre immer mehr in eine seltsame Richtung geht mit dem guten alten Mittelalterfest Gedanken.
Ich fände es besser es gäbe keine "Berichte" mehr, sondern einfach nur schöne Fotos zum anschauen.
Mehr will ich zu dem Thema jetzt nicht mehr sagen.

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.
2 Benutzer verstehen diesen Kommentar nicht.

11. Kommentar von Cu Ardin am 15.10.2012 um 09:38

zufällig...
...weiss ich aus sicherer Quelle, dass die Terminfestlegung keine "Kampfansage" darstellen soll. Das VAZ ist oft schwerstens überbucht...daraus irgendwelche "Gehässigkeiten" von Georgs Seite abzuleiten ist schlicht unseriös.
Zudem ist niemand gezwungen sich vierteilen zu müssen...jeder soll dahin fahren, wo´s ihn hinzieht.
So einfach ist das oder könnte das wohl sein.

Cu Ardin

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.
1 Benutzer findet diesen Kommentar gut.

12. Kommentar von taranis am 04.06.2013 um 07:43

Finde ich seltam
Finde ich nicht gerade gut wenn man an diesem We so einen Markt aufziehen will, wenn man schon weiß das 2 Tratitionsmärkte um
diese Zeit immer sind. Spreche nur aus Erfahrung ,hatte dieses Problem gerade hinter mir-Wir standen in Tribuswinkel und der andere 4 km in Baden. Bei solchen Aktionen geh einer sicher immer baden-Ich muss sagen ich wars nicht.

Finde ich gut. Ich kann dir nicht folgen / verstehe dein Kommentar nicht. Dem Verfasser dieses Kommentars eine private Nachricht schicken. Community-Funktionen sind nur für angemeldete Benutzer verfügbar.



Du erhältst derzeit keine E-Mail-Benachrichtigung, wenn
neue Kommentare zu diesem Artikel verfasst werden. Ändern.