huscarl.at
EditorialMarktlebenWissenschaftMusikKulturVereineChronikVermischtesKurzWahlRadioVideoSzeneSuche
in der Community anmelden
(c) Bildquelle: Veranstalter
La Rossignol, Italien


Musik und Konzerte
16. Internationales Pfingstfestival alte.musik.feldkirchen
09.06.2011 12:37
Florian Machl

Seit 1996 findet das älteste Festival für Alte Musik in Kärnten statt. Bisher organisierte man in Feldkirchen 50 Konzerte mit über 5000 Besuchern - mit Musik vom Mittelalter zum Barock. Internationale Künstler aus Italien, England, Belgien, Finnland, Tschechien, Deutschland, Schweiz, USA, Kanada konnten für das Festival gewonnen werden. In diesem Jahr werden vom 10. bis 12. Juni vier Konzerte angeboten.

Der Veranstalter, das kultur-forum-amthof, beschreibt das Kulturereignis wie folgt:

Mit einem außergewöhnlichen Programm mit aufregenden Neuinterpretationen Alter Musik bringen wir 2011 Altes und Neues. In unsere Pfingstkonzerten präsentieren wir zum Auftakt ”Armonico Tributo Austria” mit dem Programm „Wege zu Händel”. Am Samstag folgt das international bekannte Ensemble „La Rossignol” mit dem Programm „Balli et Meravilie Nove“, Tänze an italienischen Höfen im 15. und 16. Jahrhundert, und im Nachkonzert in der Michaelikirche musiziert Caterina Lichtenberg auf der „Barock-Mandoline“. Zum Festival-Abschluss am Sonntag präsentiert das Ensemble Mikado das Programm „Can She Excuse?“.

Der Arkadenhof des Amthofs bildet ein ideales Ambiente hautnahen Erlebens der packenden oder berührenden Neuinterpretation Alter Musik. Die Klangfarben der Originalinstrumente und die Freude und Begeisterung der Musiker machen die Konzertabende zu unvergesslichen Inspirationen.

Wir wünschen Ihnen ein intensives Erleben zwischen Stille und Begeisterung, zwischen Improvisation und Originaltreue und die Begegnung mit Musikern unterschiedlichster Herkunft.


Weiterführende Links:

externer Link Kulturforum Amthof Feldkirchen



Du erhältst derzeit keine E-Mail-Benachrichtigung, wenn neue Kommentare zu diesem Artikel verfasst werden.
Fantasy Flagship


Noch schneller informiert:
Huscarl auf Facebook



Dieser Huscarl-Artikel ist mir eine kleine Spende wert: