huscarl.at
EditorialMarktlebenWissenschaftMusikKulturVereineChronikVermischtesKurzWahlRadioVideoSzeneSuche
in der Community anmelden
(c) LWL/Jähne
Rund um den Dorfteich wird jede Menge Programm geboten.


Museen und Ausstellungen
Historische Spiele Museumsadvent im LWL-Freilichtmuseum Detmold
04.12.2013 12:42
Simone "Mone" Jatropulus

Gesellschaftsspiele zu verschenken und anschließend gemeinsam auszuprobieren gehört für viele Menschen untrennbar zu Weihnachten und hat eine lange Tradition. Daher stellt das LWL-Freilichtmuseum Detmold bei seinem diesjährigen Museumsadvent das Thema "Historische Spiele" in den Mittelpunkt. Am zweiten Adventswochenende, vom 6. bis 8. Dezember, können die Besucher im Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) zudem etwas über die Weihnachtsvorbereitungen um 1900 erfahren und die besondere Atmosphäre im stimmungsvoll illuminierten Paderborner Dorf genießen.

"Damit die Zeit zwischen Saisonende am 31. Oktober und dem Start in die neue Saison Anfang April nicht zu lang wird, haben wir uns vor ein paar Jahren entschlossen, eine Großveranstaltung ins Leben zu rufen, die sich von den Weihnachtsmärkten allerorten absetzt und die kulturhistorische Komponente des Weihnachtsfestes in den Mittelpunkt rückt", erklärte LWL-Kulturdezernentin Dr. Barbara Rüschoff-Thale bei der Vorstellung des Programms am Donnerstag (28. 11.). Bereits zum neunten Mal öffnet das LWL-Freilichtmuseum Detmold nach Saisonschluss zum Museumsadvent seine Tore.

"Kindheitserinnerungen an Weihnachten beinhalten in fast allen Fällen auch das gemeinsame Spielen in der Familie", so Projektleiterin Katharina Schlimmgen. In einer Ausstellung zum Thema "Historische Spiele" werden verschiedene Spiele aus der Sammlung des LWL-Museums präsentiert. Quartette, Würfel- und Ratespiele, Kriegsspiele oder aufwendige Brettspiele können bestaunt werden. "Es freut uns sehr, dass wir in diesem Jahr, passend zum Thema, auch das Spielen als Programmpunkt ausbauen konnten", berichtet Schlimmgen. So ist nun, zusätzlich zum Samstag, auch der Sonntag "Spieletag" im Haus Düsterdieck. Neben den Highlights aus den Auswahllisten "Spiel des Jahres 2013" und "Kinderspiel des Jahres 2013" stehen empfehlenswerte Spiele in allen Schwierigkeitsstufen und für alle Altersgruppen zum Testen unter fachkundiger Anleitung und zum Kaufen bereit.

Die nach historischen Vorbildern eingerichteten Weihnachtsstuben in den Häusern geben darüber hinaus einen Eindruck, wie und wann genau das Weihnachtsfest früher gefeiert wurde und wie sich die Traditionen um die Jahrhundertwende veränderten.

Alte Handwerkstradition gibt es in den historischen Häusern zu bewundern, an allen drei Tagen kann man beim Schmieden, Schnitzen, Backen, Seilen, Drechseln oder Kerzenziehen zuschauen oder selbst Hand anlegen. Das Selbermachen steht auch beim Basteln von Adventsschmuck und Baumanhängern im Lauschhaus im Mittelpunkt. In den festlich dekorierten Buden rund um den Teich im "Paderborner Dorf" gibt es Handwerkliches und Kunsthandwerkliches zu kaufen. Posaunenklänge, Märchenerzähler und ein kleines Marionettentheater runden das Programm ab.

(Original-Pressetext LWL)

Weiterführende Links:

externer Link LWL Museumsadvent
externer Link Original-Pressemitteilung LWL



Du erhältst derzeit keine E-Mail-Benachrichtigung, wenn neue Kommentare zu diesem Artikel verfasst werden.
Vehi Mercatus

Steam Dreams


Noch schneller informiert:
Huscarl auf Facebook



Dieser Huscarl-Artikel ist mir eine kleine Spende wert: