huscarl.at
EditorialMarktlebenWissenschaftMusikKulturVereineChronikVermischtesKurzWahlRadioVideoSzeneSuche
in der Community anmelden
(c) UMJ/N. Lackner
Alte Musik im Palais, Der König tanzt, 13. April 2013,


Musik und Konzerte
Alte Musik im Palais mit der neuen Hofkapelle Graz
16.10.2013 11:16
Simone "Mone" Jatropulus

Freunde der Barockmusik kommen dieses Jahr im Palais der neuen Hofkapelle Graz noch viermal auf Ihre Kosten - es locken die Konzerte der Alten Musik.

Bereits vergangenen April, Mai und Oktober begeisterten barocke Klänge von Vivaldi, Bach und anderen Größen der klassischen Musikwelt das Publikum im Palais der Hofkapelle Graz. Die letzten Abendkonzerte der Alten Musik finden heuer am 9. November und 7. Dezember 2013, jeweils um 20 Uhr statt. An beiden Tagen werden um jeweils 15 Uhr auch Familienkonzerte veranstaltet, in denen auch die kleinen Zuhörer auf ihre Kosten kommen.

Auszug aus dem Original-Pressetext der Veranstaltung:
Das Palais Herberstein in der Grazer Sackstraße wird wieder ein Ort der Musik. Schon zur Barockzeit kam kein adeliger Haushalt ohne musikalische Unterhaltung aus. Heute hat die Kulturhistorische Sammlung im Museum im Palais ihre Heimat gefunden und zeigt unter anderem Meisterwerke der Instrumentenbaukunst von Weltrang. Nun bringen die Solisten der Neuen Hofkapelle Graz unter der Leitung von Michael Hell und Lucia Froihofer auch die Livemusik zurück in eines der schönsten Gebäude der Stadt! In spiriert von den ausgestellten Instrumenten erzählen sie in zwei Konzertreihen faszinierend bunte Geschichten von tanzenden Monarchen, schlaflosen Grafen und einer Kutschfahrt
nach Paris. In fünf Familienkonzerten gibt es viel Musik von Vivaldi, Bach oder Telemann für alle Zuhörer/innen ab sechs Jahren. Und in den fünf Abendkonzerten kommen alle auf ihre Kosten, die populäre wie rare Barockmusik lieben oder kennen lernen möchten.

Die Grazer Hofkapelle verließ 1619 Graz, um mit dem Hof und Kaiser Ferdinand II. nach Wien zu übersiedeln. Nach 400 Jahren im Exil kehrte sie nun wieder nach Graz zurück, um als Neue Hofkapelle die Musik nachzuholen, die sie in all den Jahren in dieser Stadt nicht spielen konnte.
Die Neue Hofkapelle Graz ist ein Barockorchester der jüngsten Generation widmet sich besonders der Wiederentdeckung und Pflege regionaler Komponisten und ihrer Werke. Die Musikerinnen und Musiker haben sich allesamt, vorwiegend in Graz, auf die historisch informierte Aufführungspraxis spezialisiert und musizieren bereits seit mehreren Jahren gemeinsam. Auf der Tradition der barocken Hofkapellen aufbauend, erweckt das Orchester unter Leitung von Lucia Froihofer und Michael Hell in seinen Konzerten das musikalische Erbe des Barock zu neuem Leben. Die Barockgeigerin und der Cembalist sind im Konzertleben der Alten Musik fest verwurzelt und lassen mit ihrem mitreißenden Ensemble altes Wissen und neues Leben zu einer vereinnahmenden Einheit werden.


Weiterführende Links:

externer Link Veranstaltungsinfo



Du erhältst derzeit keine E-Mail-Benachrichtigung, wenn neue Kommentare zu diesem Artikel verfasst werden.
Isi's Spezereyen

Der Bogenstand Gesierich


Noch schneller informiert:
Huscarl auf Facebook



Dieser Huscarl-Artikel ist mir eine kleine Spende wert: