huscarl.at
EditorialMarktlebenWissenschaftMusikKulturVereineChronikVermischtesKurzWahlRadioVideoSzeneSuche
in der Community anmelden
(c) ÖAI 2013
Der Hadrianstempel von Ephesos bei Nacht.


Wissenschaft / Archäologie
Restaurierung des ephesischen Hadrianstempels hat begonnen
10.10.2013 12:07
Simone "Mone" Jatropulus

Die wichtigen Restaurierungsarbeiten des Hadrianstempels von Ephesos (Türkei) wurden nun aufgenommen.

Das Österreichische Archäologische Institut gab am 09. Oktober 2013 in einer Pressemitteilung bekannt, dass die dringend notwendigen Restaurierungsarbeiten am Hadrianstempel in Ephesos endlich begonnen haben.

Mitte des 20. Jahrhunderts entdeckte ein Forscherteam des ÖAI unter dem leitenden Archäologen Franz Miltner die Ruinen des Hadrianstempels, welcher an der ebenfalls freigelegten, historischen Kuretenstraße in der heutigen West-Türkei liegt. Errichtet wurde die heilige Stätte etwa in den Jahren 117/118 nach Christus zu Ehren Artemis von Ephesos, Kaiser Hadrian von Rom sowie dem Volk von Ephesos selbst. In den späten 1950er Jahren führte das ÖAI den Wiederaufbau des Monuments durch, an welchem im 4. Jahrhundert nach Christus einem eventuell vorangegangenen Erdbeben diverse Umbauarbeiten durchgeführt wurden. Bis in die Spätantike hinein war der Hadrianstempel von großer Bedeutung für die Menschen um ihn herum.

Weiterführende Links:

externer Link ÖAI - Der Hadrianstempel an der Kuretenstraße



Du erhältst derzeit keine E-Mail-Benachrichtigung, wenn neue Kommentare zu diesem Artikel verfasst werden.
Steam Dreams


Noch schneller informiert:
Huscarl auf Facebook



Dieser Huscarl-Artikel ist mir eine kleine Spende wert: