huscarl.at
EditorialMarktlebenWissenschaftMusikKulturVereineChronikVermischtesKurzWahlRadioVideoSzeneSuche
in der Community anmelden
(c) LWL
sondern duftet auch betörend, wie schon die Zeitzeugen in ihren Schriften betonen: Die Kosmetik der Römer ist echte Wellness, wie der Workshop im LWL-Römermuseum in Haltern beweist.


Kulturelles
LWL-Workshop "… ganz Arabien duftet aus ihren Haaren"
06.05.2013 18:31
Simone "Mone" Jatropulus

Ein Workshop lädt am Samstag (11.5.) im LWL-Römermuseum in Haltern (Kreis Recklinghausen) zu Wellness und Mode im Alten Rom ein. Auf gepflegte und wohlriechende Körper legten Männer wie Frauen im Alten Rom gleichermaßen Wert - und nicht nur die der Oberschicht. Alle hatten Zugang zu öffentlichen, durchaus prachtvoll ausgestatteten Thermen.

Hohe Summen wurden für edle Parfums und duftende Salben aus dem Mittleren und Fernen Osten bezahlt. Mit preiswerteren Rosen-, Lilien- und Veilchendüften befriedigte die Parfumindustrie die steigende Nachfrage auch weniger Betuchter. Diese und weitere Geheimnisse antiker Kosmetik lüftet ein ganz besonderer Workshop unter dem Motto "Mode und Wellness im Alten Rom" am 11. Mai im LWL-Römermuseum in Haltern am See.

Im Workshop können Erwachsene und Jugendliche ab zwölf Jahren von 14 bis 17 Uhr selbst Hand anlegen und nach antiken Rezepten Feuchtigkeitscreme, Lippenbalsam, Blütenbadesalz und ein verwöhnendes Massageöl herstellen. Die Teilnehmer schlüpfen außerdem in römische Kleidung und vervollständigen damit den Blick auf die Schönheitsideale im Alten Rom.

Die Kosten für diesen Workshop betragen 25 Euro pro Person zuzüglich Museumseintritt.
Anmeldungen bis zum 8. Mai unter Tel. 02364 9376-0.

Termin & Kosten:
11.5.2013, 14 bis 17 Uhr, "Mode und Wellness im Alten Rom", Workshop für Erwachsene und Jugendliche ab zwölf Jahren, 25 Euro pro Person zuzüglich Eintritt und Material.

Original-Pressetext LWL

Weiterführende Links:

externer Link LWL Römermuseum Haltern
externer Link Original-Pressemitteilung LWL



Du erhältst derzeit keine E-Mail-Benachrichtigung, wenn neue Kommentare zu diesem Artikel verfasst werden.



Noch schneller informiert:
Huscarl auf Facebook



Dieser Huscarl-Artikel ist mir eine kleine Spende wert: