huscarl.at
EditorialMarktlebenWissenschaftMusikKulturVereineChronikVermischtesKurzWahlRadioVideoSzeneSuche
in der Community anmelden
(c) wikipedia/3.0/Sandstein
Kochutensilien aus der Jungsteinzeit


Wissenschaft / Archäologie
Ältestes Dorf der Mittelmeerregion auf Zypern entdeckt
10.06.2012 13:22
Elisabeth Schmidbauer

Zypern dürfte schon in der Jungsteinzeit besiedelt worden sein. Laut Forscher handelte es sich bei den Bewohnern vor allem um Bauern, die mit dem mitgebrachten Saatgut auf der Insel Landwirtschaft betrieben.

Vor etwa 11.100 bis 10.600 Jahren sollen die Gebäude erbaut worden sein, die Wissenschaftler kürzlich auf der Insel Zypern freilegten. Die Häuseransammlung ist damit wohl die älteste bisher entdeckte Niederlassung im Mittelmeerraum.

Zehn Meter Durchmesser beträgt das größte der Gebäude, bei dem es sich laut Forscher um das Gemeindehaus handelt. Die Bauern lagerten dort wohl ihr Getreide. Neben Pfeilspitzen fanden die Archäologen dort auch Perlen aus grünem Stein. In den anderen, kleineren Häusern entdeckten sie Flintsteine, Steinwerkzeuge und Muschelschmuck – Funde, die den Entdeckungen aus der selben Zeit am Festland entsprechen.

Neben dem Getreideanbau, dessen Saat die Bauern vermutlich vom Festland mitbrachten, betrieben die Steinzeit-Farmer laut Knochenanalyse jedoch auch die Jagd – wobei das größte essbare Tier auf Zypern zu diesem Zeitpunkt eine zwergartige Wildschweingattung war.

Weiterführende Links:

externer Link Der Spiegel Online
externer Link Wikipedia



Du erhältst derzeit keine E-Mail-Benachrichtigung, wenn neue Kommentare zu diesem Artikel verfasst werden.
Radio Aena


Noch schneller informiert:
Huscarl auf Facebook



Dieser Huscarl-Artikel ist mir eine kleine Spende wert: