huscarl.at
EditorialMarktlebenWissenschaftMusikKulturVereineChronikVermischtesKurzWahlRadioVideoSzeneSuche
in der Community anmelden
(c) wikipedia/gemeinfrei
Selbstporträt von Leonardo da Vinci


Museen und Ausstellungen
Leonardo da Vinci im Buckingham Palace
20.05.2012 08:00
Elisabeth Schmidbauer

Bis Herbst 2012 zeigt der Buckingham Palace seltene wissenschaftliche Werke des Künstlers Leonardo da Vinci. Einige der Skizzen werden in der Ausstellung überhaupt das erste Mal einer größeren Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Beinahe 90 anatomische Zeichnungen des großen Meisters da Vinci werden in der "Queen's Gallery" am Buckingham Palast bis 7. Oktober zu sehen sein. Laut der Königsfamilie wurden noch nie so viele wissenschaftliche Zeichnungen und Skizzen des Malers auf einmal ausgestellt.

Darunter finden sich auch einige, die noch nie in einer Ausstellung präsentiert wurden. Die Royal Collection ist in Besitz von insgesamt 600 Zeichnungen Leonardo da Vincis.

Um mehr über den menschlichen Körper zu erfahren, der damals so gut wie gar nicht erforscht war, begann Leonardo da Vinci Tiere und später Menschen zu sezieren. Seine Erkenntnisse hielt er in Skizzen fest.


Dass seine wissenschaftlichen Leistungen über die Jahrhunderte hinweg in den Hintergrgund gedrängt wurden liegt unter anderem auch daran, dass sämtliche seiner anatomischen Studien erst im 18. Jahrhundert wieder entdeckt wurden.

Weiterführende Links:

externer Link Welt Online
externer Link Der Standard Online



Du erhältst derzeit keine E-Mail-Benachrichtigung, wenn neue Kommentare zu diesem Artikel verfasst werden.
Steam Dreams


Noch schneller informiert:
Huscarl auf Facebook



Dieser Huscarl-Artikel ist mir eine kleine Spende wert: