huscarl.at
EditorialMarktlebenWissenschaftMusikKulturVereineChronikVermischtesKurzWahlRadioVideoSzeneSuche
in der Community anmelden
(c) Daniela Mühlbauer
Sängerin Anna Katrin Egilstrøð


Valravn - Schluss, aus, vorbei
Das Ende der Folkband Valravn
Daniela Mühlbauer
03.06.2013 21:04

Wie ein Wirbelwind fegten Valravn 2007 über die Folkszene hinweg. Jetzt heißt es auf der Homepage der skandinavischen Folkband Schluss, aus vorbei - Valravn steht vor dem Aus.

Die skandinavische Folkband Valravn steht vor dem Aus. Auf ihrer Homepage gibt die Gruppe Ende Mai bekannt, die Arbeit an neuen Songs abgebrochen und die Band aufgelöst zu haben. Die fünf bestätigten Shows in Deutschland, Holland und Russland werden noch gespielt, dann ist Schluss. Ein Rückblick.

Von Null auf Hundert in einem Wimpernschlag: Wie ein Wirbelwind fegten Valravn 2007 über die Folkszene hinweg. Das selbstbetitelte Debütalbum "Valravn" schlug ein wie eine Bombe. Songs wie "Krummi" oder "Marsk", eigenwillig interpretiert, schienen den Nerv der Zeit zu treffen. Anna Katrins ausdrucksstarke Stimme, die an die junge Björk erinnert, tat wohl ihr Übriges: Schnell hatte sich die skandinavische Band um Anna Katrin Egilstrød (Vocals, Percussion, Electronics), Juan Pino (Davul, Percussion, Santur), Christopher Juul (Production, Electronics, Keyboards), Sören Hammerlund (Drehleier, Nyckelharpa und andere) und Martin Seeberg (Vocals, Geige, Flöte und andere) eine ansehnliche Fangemeinde erspielt.

Kollegen wie Faun und Omnia hypten Valravn, luden sie regelmäßig zu Gastauftritten ein und präsentierten sie als beste Freunde in einer großen glücklichen Familie. So ließ auch der große Durchbruch nicht lange auf sich warten. Spätestens nach dem Release von "Koder Pa Snor" im Jahr 2009 kam in der Folkszene an Valravn niemand mehr vorbei. Die Band bespielte das Festival-Mediaval in Selb, wurde auf dem Wave Gotik Treffen in Leipzig geadelt und füllte bei ihren Touren durch Europa immer größere Plätze und Hallen.

2011 legten die Skandinavier mit "Re-Coded", einem Album, auf dem befreundete Musiker Valravn-Songs interpretierten, nach. Nach nur zwei Studioalben eine mehr als respektable Leistung, die zeigt, wie hoch Musikerkollegen Valravn schätzen. Ende desselben Jahres kam jedoch der erste Schock für die Fans: Sören Hammerlund und Martin Seeberg stiegen aus. "Valravn hat die letzten fünf Jahre all unsere Zeit und Energie genommen. Gleichzeitig sind wir wohl auch musikalisch ein bisschen auseinander gewachsen", sagte Martin Seeberg damals. "Sören und ich wollten gern noch mehr unsere uralten nordischen Wurzeln erforschen, und das passte dann perfekt mit unserem anderen Projekt Asynje zusammen."

Die verbliebenen drei Mitglieder von Valravn gaben gleichzeitig bekannt, erst mal ein wenig Pause zu machen, sich ihren Studien und Nebenprojekten zu widmen und später mit frischer Kraft nach neuen Kollegen für Valravn zu suchen. Während Christopher Juul mit seinem Nebenprojekt Euzen durchstartete, blieb es um Anna Katrin - von wenigen Soloambitionen abgesehen - und Juan gespenstisch ruhig. Auch über neue Bandmitglieder und ob die Band an neuen Songs arbeitet, wurde nichts bekannt. 2012 verlautbarte die Band, im kommenden Jahr ein neues Album herauszubringen. Daraufhin wurde Valravn für einige Sommer-Festivals gebucht.

Am 21.Mai 2013 gaben Valravn auf ihrer Homepage das Aus der Band bekannt. Die bereits bestätigten Shows sollen stattfinden, allerdings mit wechselnder Besetzung. Das letzte Konzert wird aller Voraussicht nach auf dem Festival-Mediaval in Selb gespielt werden.
Valravn begründen ihren Entschluss so: "Ende 2012 begannen wir an einem neuen Album zu arbeiten, doch während des Prozesses entschloss sich Anna Katrin Egilstrod, das Projekt zu verlassen; kurz danach ging auch Juan Pino. Deshalb wird das Album nicht fertig gestellt werden. Wir werden aber zwei Songs davon als digitale Downloads veröffentlichen."
Weiter schreibt die Band, dass Anna Katrin und Juan einige Abschiedskonzert im Sommer spielen würden. In Deutschland und Russland werde das String-Trio Sirenerne dabei sein. Die alten Valravn-Songs würden entsprechend umarrangiert. In Holland würde die Band mit den ehemaligen Kollegen Martin Seeberg und Sören Hammerlund auftreten. Christopher Juul werde bei all diesen Konzerten nicht dabei sein, er werde mit Euzen touren. Die schwedischen Folkmusiker Anders Adin und Jonas Bleckmann, die sich Valravn 2012 angeschlossen hätten, seien auch nicht mit von der Partie, sie würden ebenfalls mit ihren eigenen Bands touren.

"Wir bedauern sehr, dass es so gekommen ist. Wir geben unser Bestes, um dieses Kapitel bestmöglich abzuschließen und weiter zu machen. Der Geist von Valravn bleibt bestehen, und wir sind uns sicher, dass das nicht das letzte ist, was ihr von uns hört. Christopher wird nach dem Sommer schauen, wie es mit dem Projekt weitergehen kann", heißt es im Statement der Band. "Wir sind zutiefst dankbar für eure Liebe und eure Unterstützung, euch allen: Musikern und Partnern und unserem geliebten Publikum und unseren Fans! Ohne euch wäre das alles nicht möglich gewesen!"


Abschiedskonzerte:

22.6.: Feuertanz Festival, Germany
11.7.: Voice of Nomads Festival, Ulan Ude, Russia
13.7.: World of Siberia Festival, Shushenskoe, Russia
2.8.: Castlefest, Holland
8.9.: Festival Mediaval, Germany

Weiterführende Links:




Radio Aena

Fantasy Flagship


Noch schneller informiert:
Huscarl auf Facebook



Dieser Huscarl-Artikel ist mir eine kleine Spende wert:




Du erhältst derzeit keine E-Mail-Benachrichtigung, wenn
neue Kommentare zu diesem Artikel verfasst werden. Ändern.